Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13371

Kaum ein Gay-Movie kommt ohne Sex aus. Die queer.de-Redaktion präsentiert voller Begehren die heißesten Szenen. Darunter auch Filme, die schwulen Sex auf sehr kontroverse oder witzige Weise zeigen.




1. SHORTBUS
New York. Jamie und James sind ein schwules Paar, in deren Beziehung es kriselt; Sofia ist eine Paartherapeutin, die trotz akrobatischem Sex mit ihrem Mann Rob noch nie einen Orgasmus hatte; die junge Domina Severin leidet unter ihrer Unfähigkeit, eine tiefergehende persönliche Beziehung aufzubauen. Sie alle begegnen einander irgendwann, kommen einander näher: Zunächst die beiden Schwulen und die Therapeutin in einer grotesk endenden Therapiesitzung, zuletzt alle in einem Club namens Shortbus in Brooklyn.
Regisseur John Cameron Mitchell gelang 2006 ein fröhlich-melancholischer Film über die Liebe, in dem die Darsteller echten Sex haben und zeigen.

2. O FANTASMA
Wenn der junge Sergio nicht beruflich den Müll im Norden Lissabons zusammenkehrt oder mit seinem einzigen Freund, dem Hund Lorde, Gassi geht, treibt er sich in der Nacht herum und sucht den schnellen, anonymen Sex mit wechselnden Männerbekanntschaften. Im Laufe der Zeit entwickelt Sergio eine Obsession für den etwas älteren, bürgerlichen Joao, seines Zeichens stolzer Besitzer eines Motorrades und einer richtigen Wohnung. Als der seine Annäherung nicht erwidert, legt Sergio härtere Bandagen an.
Der portugiesische Streifen von 2000 zeigt, wie aus einfacher Begierde eine SM- und Fetisch-Obsession wird.

3. CIRCUIT
Hollywood in den späten Neunzigern: Das bedeutet Sex, Drogen, Schönheitswahn. Der Film schildert in gnadenlos ehrlicher sowohl beeindruckender als auch schockierender Art und Weise einiger Männer die Jagd nach der unvergänglichen Jugend und den ultimativen Kick durch Drogen. Gleichgesinnte treffen sich dazu auf den Circuit-Parties, bei denen alles geht. Viele gehen dabei unter.
2002 kam der Film in die Kinos. Es scheint sich nicht viel geändert zu haben in Teilen der Partyszene.

4. CYCLES OF PORN - SEX/LIFE IN L.A. (2)
1997 hat der Dokumentarfilmer Jochen Hick eine Gruppe von Männern filmisch begleitet, die auf künstlerische und kommerzielle Weise mit ihrem Körper arbeiteten. Daraus entstand der Film SEX/LIFE IN L.A. (1998). Einige Jahre später macht er sich erneut auf die Suche nach den Männern, die er damals porträtiert hatte. Und er schaut nach, wie sich die schwule Pornoindustrie durch die Ausbreitung des Internets inzwischen verändert hat.
Bewegende und entlarvende Blicke hinter die Kulissen der Hardcore-Branche.

5. MY PRIVATE IDAHO
Mike und Scott schlagen sich als Stricher durch die Straßen Portlands. Scott rebelliert gegen seinen Vater, den Bürgermeister der Stadt. Mike ist ein Straßenkind, stets auf der Suche nach seiner Mutter. Die beiden Gestrandeten verbindet eine innige Freundschaft. Als Vaterersatz fungiert der Stricherkönig Bob. Mike und Scott treten in der Hoffnung, Mikes Mutter dort zu finden, die Reise nach Idaho an. Sie finden Hinweise, daß sie in Italien wohnt. Mit dem Geld eines exzentrischen Freiers bezahlen sie die Reise. Klassiker von Gus von Sant von 1991.
Sehr witzig: Die Sexszene zwischen River Phoenix, Keanu Reeves und Udo KIer ist nur wenige Sekunden lang und die Darsteller verharren dabei in starren Posen.

6. QUERELLE
Als der Matrose Georges Querelle mit seinem Schiff Vengeur in Brest ankommt, besucht er das Bordell Feria, das von Lysiane, der Geliebten von Querelles Bruder Robert, geleitet wird. Querelle ermordet Vic, der Komplize bei seinem Drogenschmuggel war. Durch Roger lernt er dessen Geliebten Gil kennen, der seinen Arbeitskollegen Theo ermordet hatte und nun vor der Polizei auf der Flucht ist. Querelle und Gil verlieben sich; jedoch schiebt Querelle seinen Mord an Vic Gil in die Schuhe und liefert ihn der Polizei aus. Fassbinders letzter Film von 1982 nach dem Roman von Jean Genet.
Querelle verliert eine Wette mit einem kräftigen Wirt, und muss dafür die Hosen runterlassen und hinhalten.

7. HUSTLER WHITE
Der Santa Monica Boulevard, der bekannteste Schwulenstrich von L.A., ist Schauplatz dieses wildromantischen und zugleich kontroversen Films. Der Deutsche Jürgen Anger plant ein Buch über diese Szene. Bei seinen Recherchen trifft er auf ziemlich ungewöhnliche Art den Stricher Monti, gespielt von Supermodell Tony Ward. Während Jürgen sich sofort verliebt, hat Monti den Blick nur für potentielle Kunden frei. Jürgen bleibt hartnäckig und Monti taut langsam auf. Gemeinsam ziehen sie den Santa Monica Boulevard rauf und runter. Jürgen gerät immer tiefer in die Welt der käuflichen Liebe, beobachtet Pornodrehs und erfährt alles über 'Sex and crime' im Strichermilieu. Klassiker von 1996.
Die kontroverste Sexszene darin: Die anale Penetration durch einen Amputierten mit dessen Beinstumpf.

8. THE FLUFFER
Eine Geschichte um Obsession, Unterwerfung, Geld und Sex. Johnny ist der Traum eines jeden schwulen Pornokonsumenten: geil, muskulös und dumm. Das findet auch Sean und glaubt seinen Traumjob ergattert zu haben, als ihn Johnnys Produzent als Fluffer anstellt, um Johnny während der Drehpausen auf Touren zu bringen. Doch erstens ist Johnny hetero und zweitens kommt sowieso alles anders.
Blowjobs können manchmal ganz schön hart sein.

9. SKIN FLICK
Reinhold steht auf Sex mit seiner Freundin Cameltoe. Als er sich mit ihr zerstreitet, reagiert er sich ab, indem er mit seinen Skinhead-Kumpels ein Schwulenpärchen verprügelt. Die Mischung aus Porno- und Undergroundfilm mit expliziten Sex-Szenen vom berüchtigten Regisseur Bruce LaBruce (Hustler White, Otto) sorgte für große Empörung in der Szene, da hier Symbole und Outfit der rechten Skinhead-Szene als Fetisch eingesetzt wurde.
Ein Skin holt sich einen runter und ejakuliert auf Hitlers "Mein Kampf": Der Kanadier Bruce LaBruce weiß, wie man heftig Tabus bricht.

OTTO, OR UP WITH DEAD PEOPLE
Ein junger Zombie namens Otto kommt nach Berlin. Schon nach kurzer Zeit wird die Underground-Regisseurin Medea Yarn auf ihn aufmerksam. Sie beginnt mit den Aufnahmen zu einem Dokumentarfilm über ihn. Gleichzeitig ist Medea bemüht, "Up With Dead People" fertigzustellen - einen episch angelegten Polit-Porno-Zombie-Streifen. Sie überredet ihren Hauptdarsteller Fritz Fritze, den sensiblen Otto aufzunehmen. Als Otto eine Brieftasche entdeckt, beginnt er, sich an Einzelheiten aus der Zeit vor seinem Tod zu erinnern.
Wenn Zombies untereinander Sex haben, finden sie problemlos neue Körperöffnungen zum Penetrieren, Sex mit Lebenden dagegen kann tödlich geil enden.

Diese Top 10 stellt nur einen kleinen Ausschnitt aus vielen geilen Produktionen dar. Welches ist Dein persönlicher Lieblings-Spielfilm, der noch in die Best Of-Liste gehört? Poste Deine Highlight-Empfehlung per Kommentar!



Die besten schwul-lesbischen TV-Serien

Es sind vor allem starke Frauen und schwule Comedians, die uns im Fernsehen mitreißen. queer.de präsentiert die Highlights der vergangenen Jahre.
Die größten Homo-Hymnen aller Zeiten

Es gibt Pop-Songs, deren Botschaften so universell sind, dass man weltweit in der Community mitsingt und -tanzt. queer.de hat die ultimative Playlist zusammengestellt.
Die besten schwul-lesbischen Bücher

Diese zehn Titel sollten in keiner Sammlung fehlen. Queer.de empfiehlt Romane und Sachbücher, die bewegen und berühren.
#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 MinkAnonym
#3 bananasEhemaliges Profil
#4 bananasEhemaliges Profil
  • 18.12.2010, 21:34h
  • Zu Nr. 3. eine sehr gute Kritik gefunden auf "new-video.de"

    Mit viel Einfühlungsvermögen erzählt Stephen Frears die Liebesgeschichte eines ungleichen schwulen Paars, eingebettet in eine vielschichtige Handlung, die zahlreiche Aspekte der Londoner Gesellschaft in der Thatcher-Ära behandelt. Dazu gehört neben Homosexualität auch die Immigrantenthematik, Arbeitslosigkeit, Drogenhandel und Fremdenhass.
    Die Story gibt Einblicke in die oftmals kontrastierenden sozialen Facetten, wenn etwa gebürtige Engländer aus der Unterschicht sich den gebildeten und wohlhabenden Einwanderern aus ehemaligen Kolonien des einst glanzvollen Imperiums gegenüber sehen. Hanif Kureishi behandelt die Themen differenziert in einer ausgewogenen Mischung aus Dramatik, Humor und Erotik .
  • Antworten » | Direktlink »
#5 joshiProfil
#6 HannibalEhemaliges Profil
  • 19.12.2010, 11:33h
  • Shortbus ist mein absoluter Lieblingsfilm. Nicht zuletzt durch den genialen Soundtrack mit Songs von Scott Matthew und dem göttlichen Jay Brannan.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 HannibalEhemaliges Profil
#8 De_Gelderlander
#9 FoXXXynessEhemaliges Profil
#10 FloAnonym