Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13413
  • 27. Dezember 2010, noch kein Kommentar

Vergessenes Kapitel der italienischen Geschichte: Hunderte Schwule wurden zwischen 1938 und 1943 auf der Insel San Domingo interniert

Die Graphic Novel "Insel der Männer" von Sara Colaone und Luca de Santis thematisiert die Schwulenverfolgung im faschistischen Italien.

Von Carsten Weidemann

"In Italien gibt es nur echte Männer", sagte einst Mussolini. Getreu seiner Wunschvorstellung vom supervirilen Italiener hielt der Diktator es nie für nötig, ein Homosexuellen-Gesetz zu erlassen. Als schwul verdächtigte Männer wurde wahllos verhaftet und auf die kleine Adria-Insel San Domingo geschafft. Rund 300 Homosexuelle wurden von dort von 1938 bis 1943 interniert.

Der Comic-Roman "Insel der Männer", erschienen jetzt im Gmünder-Verlag, erzählt auf rund 180 Seiten die Geschichte des heute 75-jährigen Antonio, genannt Ninella, der als junger Mann in jenes Lager kam. Zwei junge Filmemacher, die einen Dokumentarfilm über die Insel San Domino drehen wollen, begleiten ihn bei einer Reise in die Vergangenheit. Ninella berichtet den Reportern, wie er als junger Mann beim Cruisen aufgegriffen wurde, wie er noch etwas schüchtern in der kleinen Gemeinschaft der Insel aufgenommen wurde, dort sein Selbstvertrauen wiederfand und die Kameradschaft genoss. Natürlich lässt er auch die Spannungen und Kämpfe untereinander, den Kummer, die Not und das Heimweh nicht aus.

Dieses vergessene Kapitel der italienischen Geschichte wurde von Luca de Santis und Sara Colaone mit festem Pinselstrich und klarer Struktur fesselnd zu Papier gebracht. Diese "Graphic Novel" ist deshalb auch für jeden zu empfehlen, der sonst mit Comics nichts anfangen kann. Das Nachwort von Andreas C. Knigge sorgt zudem für eine Einordnung der Geschichte in die europaweite Verfolgung Homosexueller vor und während des Zweiten Weltkriegs.

Sara Colaone, Luca de Santis: Insel der Männer, gebunden , s/w mit Schmuckfarbe, 176 Seiten, Verag Schreiber & Leser, München 2010, 18,80 €