Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13425

Platz 1: Lady Gaga

Die Website dosomething nennt 20 Prominente, die sich im Jahr 2010 durch gute Taten hervorgetan haben. Mit dabei: Ellen DeGeneres und Betty White.

Von Carsten Weidemann

"Tue Gutes und rede darüber". Der angestaubte Spruch gilt auch heute noch. Schauspieler, Musiker und andere Personen des öffentlichen Lebens setzen sich häufiger für einen guten Zweck ein, werben für Projekte, sammeln Gelder und zeigen sich bei Charity-Veranstaltungen. Manchmal machen sie ihren Einfluss sogar für politische Themen geltend.

Leonardo DiCaprio, Shakira und Matt Damon werden auch gelobt


Platz 5: Ellen DeGeneres

Die amerikanische Website "Do Something" will zwar hauptsächlich Menschen von Nebenan zum ehrenamtlichen Engagement motivieren. Doch zum Jahreswechsel blicken die Betreiber der Vernetzungsseite einmal in die Welt der Stars und Sternchen. In ihrer "Top 20 Celebs Gone Good"-Liste findet sich auf dem ersten Platz die Musik-Award-Abräumerin des Jahres: Lady Gaga. Sie lieferte 2010 den politischsten Unterstützungsbeitrag aller Prominenter, und wurde dafür an die Spitze gesetzt. Denn sie setzte sich lautstark für die Abschaffung der diskriminierenden "Don't Ask, don't Tell-Regelung in der US-Armee ein, forderte zudem die Einführung der Homo-Ehe und macht bei der AIDS-Prävention mit.

Die offen lesbische Moderatorin und Schauspielerin Ellen DeGeneres landete auf Platz Fünf. Dank ihrer Unterstützung konnten über 150.000 Dollar für das "Trevor Project" eingesammelt werden, eine Einrichtung, die schwulen, lesbischen, bisexuellen oder Transgender-Jugendlichen in Notsituationen hilft.


Platz 12: Betty White in sexy Runde

Auf Platz 12 finden wir eine alte Bekannte: Betty White von den Golden Girls wird lobend erwähnt, nicht nur, weil sie sich als Mitbegründerin der "Betty White Wildlife Rapid Response"-Stiftung für den Erhalt der Tierwelt stark macht. Sie macht auch mit Freude bei ungewöhnlichen Aktionen mit. So posierte die 88-Jährige für einen Kalender inmitten halbnackter Kerle. Der Erlös aus dem Verkauf des Kalendariums kommt der "Morris Animal Foundation" zugute.



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 30.12.2010, 17:13h
  • Es wäre auch ein Wunder gewesen, wenn bei dem Ranking Lady Gaga nicht auf Platz 1 gelandet wäre!
    Sie ist einfach wunderbar!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 EnyyoAnonym
  • 31.12.2010, 15:25h
  • Klasse, danke für den Tipp mit Betty White!

    Amazon hat ihren Kalender für 9,99 EUR incl. Versand - hab gerade einen bestellt.

    Ansonsten: einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr für das Queer-Team und alle netten Leser!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 queer_christianEhemaliges Profil