Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=13480
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Raddatz: Schwulsein Grund für Westerwelles Abstieg


#9 jochenProfil
  • 10.01.2011, 22:07hmünchen
  • Antwort auf #6 von Flo
  • "...wie miserabel das Image von Spaßkanzler Guido auch unter Schwulen ist, so hat sein Abstieg wohl weniger mit seiner Homosexualität zu tun als vielmehr mit seiner absoluten Unfähigkeit...."

    Ich stimme Dir zu. Deine Argumentation ist sehr treffend!
    Was klar wurde bei der Rede auf dem 3-Königs-Treffen war doch , dass Westerwelle ein sehr guter Redner und Rethoriker ist, aber leider nur ein mässiger bis schlechter Regierungspolitker.

    Allerdings kommen jetzt auch die zum "Zug", denen die Homosexualtät Westerwelles, schon immer ein Dorn im Auge war, und nur auf Fehler warten, um dann auf ihn draufzuknüppeln.

    Ich möchte noch anmerken, dass die ganze Partei FDP momentan so ein schlechtes Ansehen hat, nicht nur Westerwelle.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel