Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1350
  • 22. Juli 2004, noch kein Kommentar

Kylie Minogue und Co. für unterwegs mitzunehmen ist ja dank der kleinen MP3-Abspielzwerge inzwischen sehr komfortabel. Mit Einstiegspreisen um die 50 Euro verdrängen die Speicherriesen mehr und mehr den klassischen CD-Player. Noch günstiger geht es bis Ende Juli, wenn man Kunde des Mobilfunkers O2 ist. Dort kann man nämlich den Digital Music Player (DMP) für 14,95 Euro erweben. Eine auswechselbare SD-Karte mit 128 MB und eine versprochene Akku-Laufzeit von sieben Stunden sorgen für langes Musikvergnügen.

Hintergrund des gesponserten DMP: O2 will den Vertrieb von downloadbarer Musik auf dem eigenen Portal ankurbeln. Dort kann man unter rund 100.000 Songs wählen, die man über das Handy auf den Player lädt. Zu Preisen ab 99 Cent pro Musikstück. Voraussetzung: Man ist Vertragskunde bei O2 und bestellt das Music-Pack für 2,95 Euro monatlich. 85,75 Euro kostet der Player also insgesamt, wenn man den Preis für die zweijährige Laufzeit des Music-Packs und die 14,95 Euro zusammenrechnet. Kein unüblicher Preis für ein Gerät dieser Ausstattung.

Vorteil des DMP: Er ist als eines der wenigen Geräte bereits in der Lage die MP3-Nachfolgeformate AAC und AAC+ abzuspielen, die verbesserte Klangqualität bei geringerem Platzbedarf versprechen. Die angebotene Musik bei O2 wird im Format AAC+ angeboten, womit etwa 60 Stücke auf die mitgelieferte Karte passen. Die Speicherkapazität ist auf 512 MB erweiterbar und man kann natürlich unabhängig vom Musikdownload bei O2 eigene MP3-Stücke über das beigelegte USB-Kabel vom PC auf die Karte spielen. Der Klang ist etwas dünn mit den mitgelieferten Ohrstöpseln, aber mit einem guten Kopfhörer hervorragend. Höhen und Bässe sind regelbar, die Lautstärke reicht, um auch im Flugzeug einen kräftigen Sound zu haben. Nachteil: Wer das Musikportal ausgiebig nutzt, gibt viel Geld aus. Und Prepaid-Kunden können das Angebot derzeit noch nicht nutzen.