Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13522
  • 19. Januar 2011, noch kein Kommentar

Das erste Buch zur Serie erzählt, wie es den Glee-Mitgliedern erging, bevor die große Show begann

Der offizielle Auftaktroman zur TV-Serie erzählt neue Details aus dem Leben von Kurt, Rachel und Co.

Von Carsten Weidemann

Golden Globe für die beste TV-Serie, Zuschauerpreis für die beliebteste neue TV-Comedy-Serie, Soundtrack auf Nr. 3 der Billboard-Charts, viele weitere Preise und noch mehr Nominierungen: Das ist "Glee", der neue US-Serienrenner mit bekannten Broadway- und Fernsehstars, der jetzt auch auf Super-RTL ausgetrahlt wird.

Im Roman "Glee - Wie alles begann" können die Fans lesen, was die Serie nicht erzählt: wie alles anfing und wie es ihren Lieblingsfiguren erging, bevor die große Show begann. Wann wurde Rachel klar, dass Finn mehr für sie ist als ein verblödeter Football-Spieler? Was war, bevor Mr. Schuester die Chorleitung übernahm? Und wie meisterten die Glee-Kids ihren ersten Auftritt?

"Glee - Wie alles begann" ist rasante Mischung aus Musik, Humor und Drama, die auf dem besten Weg ist, ein weltweites Phänomen zu werden.

Sophia Lowell: Glee, Band 1: Wie alles begann. Das offizielle Buch zur Serie, SchneiderBuch, 256 Seiten, Köln 2011, 9,99 Euro



Glee: Kurt Hummel meets Sarah Jessica Parker

Noch vor der Ausstrahlung im deutschen Free-TV hat Twentieth Century Fox Home Entertainment die vierte Staffel des Serienphänomens "Glee" auf DVD veröffentlicht.