Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13538

Es gibt Männer, die können ihre sexuelle Erregung nicht wirklich genießen. Denn nach jedem Abspritzen werden sie krank. Die Symptome, die denen einer Grippe gleichen, haben seit dem Jahr 2002 einen Namen: "Post orgasmic illness syndrom" (POIS). Jetzt konnten zwei Studien belegen, dass es sich um allergische Reaktionen handelt und dass man sie behandeln kann.

Mediziner aus den Niederlanden haben Nachforschungen angestellt, die sie in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Journal of Sexual Medicine" veröffentlichten. Dazu untersuchten sie 45 Männer, die an POIS litten. Alle Probanden konnten nur so lange entspannt masturbieren, wie sie nicht ejakulierten. Doch wenn die Spermien ausgeschüttet wurden, ging es bei einigen innerhalb weniger Minuten los: Fieber, eine laufende Nase, körperliche Erschöpfung und brennende Augen. Einige hatten diese Symptome eine ganze Woche lang. Typische Allergiereaktionen.

Wie beim Heuschnupfen soll auch hier die so genannte Desensibilisierung helfen. Ein paar der Probanden wurde ein paar Monate lang eine stark verdünnte Lösung gespritzt, die Bestandteile des eigenen Spermas enthielt. Nach längerer Behandlung bei steigender Spermakonzentration trat tatsächlich Linderung ein. Die POIS-Symptome wurden deutlich schwächer. Glück gehabt...

Die Medizin unterscheidet in der Regel zwei verschiedene Arten der Desensibilisierung. Die Systematische Desensibilisierung ist ein Verfahren, übermässig starke Gefühlsreaktionen wie Angst oder Wut zu verringern. Hat zum Beispiel jemand Angst vor Ratten, kann er durch die langsame Heranführung an angstauslösene Attribute (Fell) oder weniger ansgterzeugende Tiere (Mäuse) weider Kontrolle über seine Emotionen gelangen. Das gehört in den Bereich der Verhaltenstherapie. Die Hyposensibilisierung dagegen ist ein Verfahren zur Behandlung von Allergien, und gehört damit zur Immuntherapie.

Foto: pterjan / flickr / cc by-sa 2.0



#1 chrisProfil
  • 20.01.2011, 17:28h Dortmund

  • Mh, den eigenen Saft in die Blutbahn jagen? Jetzt brauchen wir nur noch eine Therapie gegen chronische Heterosexualität ^^.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 MaxlAnonym
  • 20.01.2011, 18:50h
  • Antwort auf #1 von chris
  • POIS? Sachen gibt es, muss sicher lange dauern bis man einen Arzt findet, der das diagnostiziert. Aber es hat auch seine Vorteile...

    Typischer 14-Jähriger, hat wieder einmal nicht für einen Test gelernt... als POIS-Erkrankter gibts dann die perfekte Lösung: endlich wieder einmal Druck ablassen UND den Test nicht machen müssen :D Hm, das macht aber wohl das ständig geil sein auch nicht wett :(
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gottes strafeAnonym
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 21.01.2011, 10:11h
  • Ich höre von dieser Allergie zum ersten Mal. Es gab einmal im WDR-Fernsehen eine Dokumentation zu seltsamen Krankheiten, von denen bisher niemand etwas gehört hat. Einem Mann wurde eine Niere entfernt und hinterher stellte man fest, daß ein bestimmtes Enzym fehlte und durch Injektion die Krankheit hätte behandelt werden können.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Tim_ChrisProfil
  • 21.01.2011, 12:23hBremen
  • Neben der Sonnen- und der Wasserallergie dürfte das wohl mit die grausamste Allergie sein.
    Für die Betroffenen dann gut zu wissen, dass es eine Desensibilisierungstherapie gibt und Linderung möglich ist.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 gniwerjProfil
  • 21.01.2011, 13:38hdortmund
  • Ich dachte immer onanieren macht blind!?^^
    @Tim_Chris: Es gibt keine Wasserallergie;)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 I.Ramos GarciaAnonym
  • 21.01.2011, 17:38h
  • Antwort auf #1 von chris
  • das von dem Saft in die Blutbahn ist eine daoistische Technik, gedacht zur Verjuengung des Gehirns, als Neuronen & Samenzellen gerade diesselbe Komposition haben, mein huebscher Junge
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Tim_ChrisProfil
#9 daVinci6667
  • 22.01.2011, 01:26h

  • Wirklich blöd sowas! Sicher wichst Mann bei einer solchen Diagnose weniger, aber aufhören kann Mann ja auch schlecht....
    Der Artikel ist mir aber zu ungenau. Was ist der Unterschied zur Spermaallergie? Hat Mann die Symptome auch mit nem Gummi drum? Und reagiert man auf Sperma des Partners auch allergisch?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 beobachter-2Anonym
  • 22.01.2011, 16:47h
  • Antwort auf #3 von gottes strafe
  • Erst mal steht im Duden, daß der Anfang jedes Satzes groß zu schreiben ist und an das Ende mindestens ein Punkt gehört. Es gibt nämlich vieles, was nicht in der Bibel stehen kann. Das Alte Testament war Richtschnur für die Juden. Ich bin aber keiner.
  • Antworten » | Direktlink »