Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13558

Jonathan Knight bei einem Pressetermin 2007 (Bild: Wiki Commons / Klinkh / CC-BY-SA-3.0)

Das 80er Jahre Pop-Sternchen Tiffany hat Jonathan Knight von New Kids on the Block als schwul geoutet.

In der US-Latenightshow "Watch What Happens Live" antwortete die 39-Jährige unbefangen auf die Frage, ob sie schon einmal eine Beziehung mit einem Mitglied der Boyband gehabt habe: Sie sei mit Jonathan Knight zusammen gewesen, "dem leisen, schüchternen Typen", erklärte Tiffany. "Er war super, aber er wurde später schwul".

Der offen schwule Moderator Andy Cohen wurde gleich hellhörig: "Hast du ihn umgedreht?", fragte er die lachende Tiffany. "Nein. Aber ich habe mich manchmal doch gefragt, ob ich nicht was damit zu tun habe." Auf die Zeit mit Knight blickt sie gerne zurück: "Als wir ausgegangen sind, hatten wir viel Spaß. Wir haben zusammen Gesichtsmasken aufgetragen. Mit ihm konnte man so einfach reden. Er war sagenhaft!".

Tiffany, die mit "I Think We're Alone Now" und "Could've Been" zwei Nummer-1-Hits in den USA gelandet hatte, hat Ende der 1980er Jahre die damals noch völlig unbekannten Jungs als Vorband engagiert. Als Anfang der 90er Jahre Gerüchte über eine Beziehung zwischen Tiffany und Knight die Runde machten, stritten beide alles ab.

Nicht das erste Outing Knights


Tiffany-Album (1988)

Gerüchte um Knights Homosexualität gibt es bereits seit vielen Jahren. So outete der "National Enquirer" den Sänger im Jahr 2009. Das Model Kyle Wilker erzählte gegenüber dem US-Klatschmagazin, dass er 18 Monate lang mit dem Sänger zusammen war. Bereits er erwähnte die Beziehung mit Tiffany: Er erklärte, dass sich Knight während dieser geheimen Romanze mit der Sängerin seiner Homosexualität bewusst geworden sei (queer.de berichtete).

Nach der Sendung wurde Tiffany offenbar bewusst, dass Knight sich noch nicht geoutet hat. Sie twitterte daher eine Entschuldigung: "Ich wusste wirklich nicht, dass ich das nicht hätte sagen sollen. Ich wollte Jon nicht wehtun." Knight hat die Entschuldigung bereits angenommen. Er twitterte zurück: "Tiff, verbring keine schlaflosen Nächte deswegen. Ich weiß, dass du es nicht fies gemeint hast und ich fand es lustig."

Die New Kids on the Block waren von 1984 bis 1994 aktiv. Seit 2008 treten sie wieder in alter Formation miteinander auf und veröffentlichten ein neues Album. Die gecastete Jungengruppe gilt als Vorbild für ähnliche Bands wie Nsync und Boyzone. In diesen beiden Musikgruppen outete sich mit Lance Bass und dem inzwischen verstorbenen Stephen Gately je ein Mitglied als schwul. In beiden Fällen hat sich zum Zeitpunkt ihres Coming-outs die Band bereits aufgelöst, Boyzone wagte jedoch 2007 ein Comeback. (dk)



#1 Ilovelife
  • 24.01.2011, 18:36h
  • Begleitend zu denen gabs in den 90ern vom Kölner Abgang- Verlag (gibts den eigentlich noch?) ein tolles Shirt: New Kids under the block. Mit nem Betonklotz drauf und ner Blutlache drunter. Fand ich toll
  • Antworten » | Direktlink »
#2 LucyAnonym
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 26.01.2011, 17:17h
  • Was Tiffany da erzählt hat, ist doch nichts Neues! Sie hat uns damit einen Bärendienst erwiesen.
  • Antworten » | Direktlink »