Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1360

Singapur Der taiwanesische Film "Formula 17" wurde von der staatlichen Zensurbehörde in Singapur verboten, weil er Schwule in einem positiven Licht darstellt. In Taiwan gehört der Film zu den erfolgreichsten Produktionen des Jahres. Die Zensurbehörde begründete das Verbot damit, dass "der Film ein homosexuelles Utopia erschafft, in dem jeder ohne Ausnahme homosexuell ist. Krankheiten und Probleme werden jedoch nicht dargestellt." Außerdem enthalte "Formula 17" die Botschaft, dass "Homosexualität normal und eine natürliche Weiterentwicklung der Gesellschaft" sei. Der Filmverleiher hatte eine Altersfreigabe ab 18 beantragt. In Singapur steht Homosexualität unter Strafe und kann mit lebenslanger Haft geahndet werden. (dk)



#1 wolfAnonym
  • 23.07.2004, 17:23h
  • singapur wird uns doch immer als supercleane traumstadt verkauft, als zukunftsweisende vision.
    wenn dem ein solcher geist innewohnt,
    sind mir berliner mülltonnen im dritten hinterhof allemal lieber !
  • Antworten » | Direktlink »