Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13676

Höchst erotische Einstellungen: Hernández´ sinnlicher Bilderwelt kann man sich nur schwer entziehen

Mit der "Julián Hernández' Latin Lovers Box" veröffentlicht Pro-Fun eine Sammlung aller Filme des zweifachen TEDDY-Award-Preisträgers.

Von Carsten Weidemann

Das Box-Set ist nicht nur ein Muss für Freunde von heißen Latinos: Pro-Fun Media veröffentlicht erstmals eine Sammlung aller Filme von Julián Hernández, der zwei Mal den TEDDY-Award für Mexiko gewinnen konnte.

Bereits der allererste Spielfilm des 1972 geborenen Regisseurs, "Mil Nubes - Liebessehnsucht", erhielt 2004 den TEDDY als "bester Spielfilm". Im Schwarz-Weiß-Drama geht es um den 17-jährigen Gerado, der im urbanen Mexiko sein Coming-out und die erste Liebe erlebt. Der Film ist lyrisch erzählt und beschreibt die Wanderungen Gerados durch die nächtliche Stadt und seine flüchtigen Bekanntschaften mit verschiedenen Männern. Dabei sucht der Junge eigentlich nur nach der großen Liebe.

Auch in seinem zweiten Film "Broken Sky" geht es um Liebe, aber noch mehr um Sex: Hernández skizziert die liebevolle und von Verlangen geprägte Beziehung der beiden Studenten Gerardo und Jonas. Die Liebe scheint zu scheitern, als Jungspund Jonas eine Affäre mit einem anderen Mann beginnt. Gerardo rächt sich, indem er ebenfalls Sex mit Dritten sucht, um Jonas zu vergessen. Allerdings merken die Studenten, dass es Wichtigeres als Sex gibt: Sie bleiben ein Paar.

Liebe als episches Martyrium

Die Liebe als episches Martyrium, aus dem erst das Jenseits Erlösung und Erfüllung verspricht, ist wiederum Thema des jüngsten Films von Julián Hernández: "Raging Sun, Raging Sky" erzählt die Geschichte von Kieri und Ryo. Die beiden Schwulen lieben sich bedingungslos. Aus der Unbedingtheit dieser Liebe schöpfen sie den Sinn ihres Lebens. Doch die gegenseitige Hingabe währt nicht ewig. Ryo wird entführt, und für Kieri beginnt eine mystische Reise. "Raging Sun, Raging Sky" erzielt 2009 den Teddy Award als "bester Spielfilm" sowie

Die "Julián Hernández' Latin Lovers Box" enthält neben diesen drei Spielfilmen auch die beiden Kurzfilme "Identidad - Broken Sky" und "Bramadero".

Julián Hernández' Latin Lovers Box (3 DVD), Mexiko 2002, 2006, 2009, Laufzeit: ca. 437 Min., Sprachen: spanische Originalfassung, deutsche Synchronfassung, deutsche Untertitel (optional), Extras: diverse Originaltrailer, Galerien, Filmvorschau, FSK 16, Pro-Fun Media

Youtube | Deutscher Trailer zu "Raging Sun, Raging Sky"


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 JulianSGBAnonym
  • 12.02.2011, 11:10h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • Recht hast du, obwohl doch gestern abend Hugh Grant kam, ich liebe diesen Mann *sabber*

    Zum Film - der Trailer ist nicht wirklich aussagekräftig, an sich scheint er aber Qualitativ doch relativ hochwertig, was man nicht von jedem gaymovie behaupten kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 HotteAnonym
  • 13.02.2011, 11:58h
  • Bei den Filmen von "Julián Hernández' ist man nie ganz sicher, sehe ich jetzt einen Porno oder einen Spielfilm.
    Ich kann mit den Filmen nichts anfangen. Porn ist Porn, Spielfilm ist Spielfilm.
    Und wenn man ganz ehrlich ist, es gibt wesentlich bessere Spielfilme als die von Herrn Hernández.
    Warum zwei seiner Werke mit den Tedddy ausgezeichnet wurden, ist mir ein Rätsel. Ich hoffe nicht, wegen den nackten Männern.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Ilovelife
  • 13.02.2011, 21:52h
  • @ queer.de

    Ist ja schön, dass Pro Fun Filmchen für Fans von Latin Lovers vertreibt. Aber mögt ihr nicht mal über die LGBT- Filme schreiben, die gerade auf der Berlinale vorgestellt werden? Da kam dieses Jahr noch gar nichts...was jetzt gleich dazu führt, dass ich mich warm anziehen und mir die gute, alte Printausgabe der "Siegessäule" holen werde, damit ich weiss, wann ich diese Woche am Potsdamer Platz anstehen muss, um mir Karten zu organisieren... traurig,traurig für ein Gay-Portal...
  • Antworten » | Direktlink »