Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13681

Darf in Singapur nicht verkauft werden: "Wanderlust in Gay Asia"

Die schwulen Reiseerzählungen des Schweizers Hans Fritschi alias Suzy Size seien für die Verbreitung im Stadtstaat "nicht geeignet", so die Zensurbehörde.

Von Micha Schulze

"Underwear night" in Singapurs schwuler Sauna "Club One Seven": "Nach einer kurzen Zeit küssten sich Suzy und der große Chinese, als ob sie sich schon mindestens eine Woche kannten. Nette Titten hatte dieser Kerl! Und was für einen schönen großen Arsch! Und Junge, er mochte wirklich die olle, graue Suzy. Das ist wirklich immer wieder eine Überraschung für Miss Size."

Diese und andere Passagen aus "Wanderlust in Gay Asia" waren zuviel für Singapurs "Media Development Authority", wie sich die Zensurbehörde des autoritären Stadtstaates nennt. Sie setzte das (englischsprachige) Buch des Schweizers Hans Fritschi alias Suzy Size auf den Index. Die freizügigen Reiseerzählungen seien für die Verbreitung in Singapur "nicht geeignet".

Fritschi selbst wundert sich über das Verkaufsverbot nicht: "Die größte Überraschung passierte viel früher, als mich das renommierte Singapurer Verlagshaus Marshall Cavendish fragte, ob ich dieses Buch schreiben will." Der Stadtstaat ist nun mal berühmt-berüchtigt für die Zensur schwul-lesbischer Filme, Bücher und Magazine. Obwohl es eine lebendige Homoszene gibt, wird "gleichgeschlechtliche Unzucht" in Singapur nach wie vor mit bis zu zwei Jahre Haft bestraft.

Die Abenteuer eines schwulen Sex-Touristen


In Thailand frei erhältlich: Hans Fritschi (rechts) bei der Buchpremiere in Pattaya (Bild: stickyrice.ws)

Asien- (und Asiaten-) Liebhaber Fritschi lebt deshalb im toleranten Thailand - und zwar bereits seit zwanzig Jahren. In Pattaya war der Journalist und Autor Mitbesitzer eines kleinen Verlagshauses und gründete selbst verschiedene Magazine - wie das deutschsprachige Residentenblatt "Der Farang" oder das mittlerweile eingestellte Gay-Heft "Sticky Rice". Doch seit er seine Unternehmensanteile verkauft hat, reist er munter durch die halbe Welt und lässt alle an seinen Flirt- und Sexabenteuern teilhaben: Sein Reise-Blog genießt Kultstatus unter schwulen Asien-Fans.

Fritschis Wanderlust kommt nicht von ungefähr: "Suzy Size liebt es, am schwulen Strand von Jomtien Beach zu sitzen, wo ihre Augen immer wieder zu den sexy Volleyballspielern mit ihren Knackärschen wandern, während sie ein Buch liest. Das Leben in Pattaya ist so angenehm einfach - aber auf die Dauer auch langweilig." Die Suche nach neuen Abenteuern mit schönen, jungen Männern führt den Schweizer zunächst in Thailands Nachbarländer Malaysia und Kambodscha und dann immer weiter weg. "Die Heldin", wie er sich selbst nennt, besucht Indonesien, Vietnam, Macau, Hong Kong, Manila, Taiwan, China, Sri Lanka und Indien und macht erst in Istanbul, also direkt an der Grenze zu Europa, Stopp.

Gay Wanderlust in Thailand auf dem Höhepunkt

Und doch scheint die "Wanderlust in Gay Asia" in Bangkok, Pattaya, Chiang Mai und Nong Khai ihren Höhepunkt zu finden. Immer wieder kehrt Suzy Size ins geliebte Thailand zurück, wo sie sich am allerbesten auskennt, wo sie laut ihren Reiseerzählungen am meisten Spaß und offensichtlich auch am meisten Erfolg bei den jungen Männern ihrer Begierde hat.

Manche Passagen des Buches dürften nicht nur homophobe Sittenwächter zusammenzucken lassen, vor allem wenn es um Suzys Begegnungen mit so genannten Moneyboys geht. Berührungsängste, vorsichtig formuliert, sind "der Heldin" unbekannt. Hans Fritschi hat sichtlich Freude daran, auch wirklich das letzte Klischee über alte, weiße Sextouristen in Asien zu erfüllen. Wohl weil ihm das Gerede der Neider egal ist, weil er das Leben einfach genießt und er als Insider es sowieso besser weiß. Zudem stößt er ja immer wieder auf "sexgeile" junge Männer, die merkwürdigerweise auf grauhaarige, faltige Europäer wie ihn abfahren. So wie den großen Chinesen in der schwulen Sauna in Singapur...

Suzy Size aka. Hans Fritschi: Wanderlust in Gay Asia. Exotic Encounters and Erotic Escapades, Marshall Cavendish Editions, Singapore 2011, ISBN: 978-981-4328-35-7



#1 schwulenaktivist
  • 13.02.2011, 11:49h
  • Jedem Tierchen sein Pläsierchen! Die einen essen gut und international, die anderen sexen gut... ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#2 wünscheAnonym
  • 13.02.2011, 15:36h
  • "Zudem stößt er ja immer wieder auf "sexgeile" junge Männer, die merwürdigerweise auf grauhaarige, faltige Europäer wie ihn abfahren."

    Es ist ein besonderes Phänomen das alte Menschen zu Realitätsverlust neigen. Ich bin gespannt ob es bei mir auch so wird oder ob ich noch unterscheiden kann zwischen der Wunschvorstellung über geronthophile, sexgeile Jünglinge und der Realität der ( wie auch immer gearteten) Käuflichkeit.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 13.02.2011, 15:40h
  • Es ist nicht verwunderlich, daß die Gay Wanderlust in Thailand einen Höhepunkt darstellt! Wer in dem Land wohnt, der kann ja gar nichts Anderes als das schreiben! Ich werde mir das Buch nicht kaufen! In Singapur sollten die sich aber Gedanken machen, ob Homosexualität auf Grund der sehr lebendigen Schwulenszene nicht doch endlich legalisiert wird!
  • Antworten » | Direktlink »