Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13685
  • 14. Februar 2011, noch kein Kommentar

"sen7" gibt es in verschiedenen Editionen und Farben: Ross selbst mag am liebsten den violetten Zerstäuber "sen7 purple"

Unsere Lieblingshusche Ross Antony duftet nett - und versucht den wiederbefülbaren Flakons "sen7" an den Mann zu bringen.

Von Carsten Weidemann

Vor Jahren versuchte bereits Daniel Küblböck mit einem süßlichen Duft ins Parfümgeschäft einzudringen - damals ohne Erfolg. Ein neues RTL-Gewächs ist hier erfolgreicher: Schließlich hat bereits eine eigene Kosmetiklinie. Dass Antony eine Vorliebe für kosmetische Produkte hat, ist bekannt. Seit kurzem wirbt der Entertainer, Moderator, Musiker und Schauspieler jetzt auch für einen wiederbefüllbaren Parfümzerstäuber. sen7 - so der Name des smarten Alltagsbegleiters. Besonders der leuchtend violette "sen7 purple" hat es dem stylischen Sänger angetan. Ross' klares Statement: "My choice"!

"Ross Antony und sen7 passen nicht nur zusammen - sie sind eigentlich füreinander geschaffen!", heißt es in der Pressemitteilung zum neuen Duft. Er empfiehlt den kleinen Zerstäuber als Must-Have für den modernen Mann - nicht nur morgens, sondern auch mal zwischendurch, wenn sich der Lieblingsduft schon verflüchtigt hat, soll er aufgetragen werden. Durch seine kompakte Form macht sich sen7 klein in Jacken-, Hand- und Hosentaschen und ist gut für eine kurze Duftauffrischung. Und das schönste daran: Der Duft ist noch so aufdringlich wie einst bei Küblböck, sondern - überraschend für Antony - relativ dezent.

Wie hochwertig das Produkt ist, spürt man, wenn man den Flakon in der Hand hält. Der solide Metallguss und die unempfindliche Oberfläche schützen nicht nur die Essenz im Inneren sondern sorgen dafür, dass der Zerstäuber selbst über lange Zeit schick aussieht.

Und für Ökos unter uns ist der Umweltaspekt besonders interessant: Die Wiederbefüllung ist dank des passenden Trichters zudem kinderleicht, egal ob im Flugzeug oder Backstage: Die Flüssigkeit wird in den Trichter gegossen oder gesprüht, je nachdem, welchen Original-Flakon man hat. Ob man Antony mag oder nicht: Wir empfehlen sen7!