Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13767
  • 28. Februar 2011, noch kein Kommentar

Schock in der texanischen Provinz: Zwei Frauen machen aus ihrer Liebe füreinander kein Geheimnis

Ein Klassiker des Queer Cinema: "Late Bloomers ...lieber spät als nie" erzählt die Geschichte zweier Frauen in Texas, die wegen ihrer Beziehung den Job verlieren.

Von Carsten Weidemann

"Late Bloomers" werden Frauen genannt, die erst spät im Leben ihre lesbische Identität entdecken. Von diesen handelt der gleichnamige Spielfilm der US-Regisseurin Julia Dyer, der selbst als eine Art "Late Bloomer" gelten kann: Über 15 Jahre brauchte dieser Klassiker des Queer Cinema, bis er nun in Deutschland auf DVD erhältlich ist.

Die Story in Kürze: Die Eleanor B. Roosevelt High ist eine ganz normale Highschool in einem erzkonservativen Vorstädtchen im US-Bundesstaat Texas - und damit nicht gerade der vielversprechendste Ort, um "die eine große Liebe" zu finden und zu behalten... So löst die "verbotene" Liebe zwischen der Mathelehrerin Dinah und der Schulsekretärin Carly dann auch eine Welle der Empörung in der sittenstrengen Gemeinde aus.

Dinah und Carly verlieren aufgrund des "Skandals" nicht nur ihren Job, sondern werden als arbeitslose ältere Frauen auch privat vor harte Prüfungen gestellt. Aber manchmal gibt es eben doch kleine Wunder: Die Liebe der beiden Frauen trotzt allen Stürmen, und das Schicksal beider ist das gemeinsame Glück.

"Late Bloomers" ist eine feinfühlige Komödie über die Liebe - universell und gegen alle Widerstände. Berührend, warmherzig und trotz allem voller Humor!

Late Bloomers ...lieber spät als nie, Spielfilm, USA 1995, Regie: Julia Dyer, Darsteller: Connie Nelson, Gary Carter, Dee Hennigan, Esteban Powell, Lisa Peterson, Joe Nemmers, Laufzeit: ca. 104 Min., FSK 12, Sprache: Englische Originalfassung, Untertitel: Deutsch (optional), Pro-Fun Media

Youtube | Offizieller deutscher Trailer