Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13814

Jüdischer Humor vom feinsten: "Das verrückte Liebesleben des Simon Eskenazy"

In Jean-Jacques Zilbermanns rasanter Komödie "Das verrückte Liebesleben des Simon Eskenazy" prallen Welten aufeinander - jetzt auf DVD.

Von Carsten Weidemann

Der jüdische Klarinettist Simon Eskenazy lebt nach der Trennung von Ehefrau Rosalie offen schwul. Eigentlich ist er mit dem schüchternen und alles andere als aufregenden Philosophen Raphaël zusammen. Doch eines Nachts landet er mit dem arabischen Transvestiten Naïm im Bett. Für Simon ein One-Night-Stand, denn eine stressige Konzerttournee steht an und zu allem Überfluss muss er noch seine kranke, aber nicht gerade pflegeleichte Mutter bei sich aufnehmen.

Kaum hat er diese missliche Lage einigermaßen im Griff, kündigt sich unvorhergesehener Besuch an: seine Exfrau ist mitsamt dem gemeinsamen Sohn und ihrem neuen Partner aus New York angereist. Und plötzlich taucht Naïm wieder auf, der sich in Simon verliebt hat. Schlau, wie er ist, ist es für ihn ein Kinderspiel, sich als studentische Aushilfsschwester Habiba in den Junggesellenhaushalt einzuschleichen und die Sympathie von Simons Mutter zu gewinnen. Habibas/ Naïms Anwesenheit bringt nicht nur den tourneegestressten Musiker in Rage, sondern auch dessen geliebten heterosexuellen Cousin, bei dem Simon mit seinen Annäherungsversuchen immer auf Granit gestoßen ist ...

In Jean-Jacques Zilbermanns rasanter Komödie "Das verrückte Liebesleben des Simon Eskenazy" prallen Welten aufeinander, doch das passiert so leicht und beschwingt, dass man die ernsten Konflikte, die es zwischen jüdischer und muslimischer Kultur, zwischen Heteros und Schwulen, Eltern und Kindern, zwischen Bürgerlichen, Machos und den Schönen der Nacht gibt, fast aus den Augen verliert.

Das verrückte Liebesleben des Simon Eskenazy, Komödie, Frankreich 2009, Regie: Jean-Jacques Zilbermann, Darsteller: Antoine de Caunes, Mehdi Dehbi,Elsa Zylberstein, Judith Magre, Catherine Hiegel, Micha Lescot, Länge: 87 Minuten, französische OF mit deutschen UT, FSK 12, Salzgeber Medien

Youtube | Offizieller Trailer zum Film


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 dummfugAnonym