Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13845

Für die Herausgeber ist es keine verrückte Idee mehr, als Schwuler oder Lesbe nach Warschau zu reisen

Das englischsprachige Buch "Queer Warsaw" lädt dazu ein, die polnische Hauptstadt zu besuchen.

Von Carsten Weidemann

Polen gehört nicht zu den traditionellen Gay-Destinationen - homophobe Gesetze, CSD-Verbote und Übergriffe auf Schwule und Lesben sind noch immer in schlechter Erinnerung. Und doch habe sich insbesondere in der Hauptstadt Warschau etwas getan, meinen die beiden Autoren Wojciech Szot und Marcin Pietras. In englischer Sprache haben sie das Buch "Queer Warsaw" veröffentlicht - ein Reiseführer und Stadtbuch in einem.

"Nach Warschau zu kommen als schwuler Tourist / lesbische Touristin - wer wäre auf solch eine verrückte Idee gekommen noch vor wenigen Jahren," greifen die beiden Herausgeber die Bedenken selbst auf, erinnern aber auch an die freiheitliche Tradition der Polen. Im Nachwort, das als einziger Text in Deutsch gefasst wurde, schreiben sie auch: "Es ist äußerst schwer, eine eindeutige Antwort auf die Frage zu geben, wie das heutige Leben in Warschau, mit all seinen Gesichtern: Geschichte, Literatur, Theater, Unterhaltung, Lokalen, Handel und Clubs, wirklich aussieht. Die Stadt hat so viele Gesichter, wie viele Einwohner, welche die ganze Zeit Geschichte einer Homohauptstadt schreiben. Wir hoffen, dass QueerWarsaw nicht nur zu einem Erinnerungs- und quasi-enzyklopädischen Register der Topographie und Geschehnisse aus der uralten, vergangenen Zeit sein wird."

Wegweiser durch die zum Teil sehr versteckte Warschauer Szene

Wojciech Szot und Marcin Pietras führen den Leser durch eine sich ständig wandelnde Stadt, beschreiben ausführlich die zum Teil noch sehr versteckte Szene, gehen weit zurück in die Geschichte, stellen die schwul-lesbischen Promis von damals wie heute in kurzen Porträts vor - und machen durch die gelungene Mischung Lust, die polnische Hauptstadt bald einmal zu besuchen.

In Deutschland ist "Queer Warsaw" u.a. bei den schwulen Buchhandlungen Eisenherz (Berlin), Erlkönig (Stuttgart), Max & Milian (München) und Männerschwarm (Hamburg) erhältlich.

Wojciech Szot, Marcin Pietras (Hg.): Queer Warsaw, Historical and Cultural Guide to Warsaw, kartoniert, mit zahlreichen Fotos, 240 Seiten, in englischer Sprache, 19 €



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 13.03.2011, 12:14h
  • Das Buch hat 240 Seiten? So groß ist Warschau in Wahrheit schwulenszenetechnisch gar nicht!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Miki_PoleAnonym
  • 14.06.2011, 20:02h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • FoXXXyness, wohl wahr ist es, was du schreibst! Aber du musst beachten, dass es im Buch auch "zahlreiche Fotos" gibt. Außerdem, wie geschrieben, ist dort nicht nur das Kulturleben beschrieben, sondern auch einen Schuss Geschichte mit dabei zugegeben worden... und diese hat dort auch ihre Stimme und zwar nicht leise. Viel Spaß beim Entdecken Qeer-Warschaus!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SallyAnonym