Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13894

Dreiecks-Lovestory mit Happy End? (Bild: Covermotiv des Buches "'Fremdgehen' macht glücklich - neue schwule Lebens- und Liebesformen" (Verlag Schwarzkopf & Schwarkopf))

Wer seine Liebe mit mehreren teilen will, muss die hohe Kunst der Diplomatie beherrschen. Queer.de- Beziehungsserie "Happy-Together", Teil 8.

Von Carsten Weidemann

Der britische Fotograf Howard Roffman machte Mitte der Neunziger den jungen Kris mit John und Hary bekannt. Roffman hatte - aus beruflicher Sicht - unglaubliches Glück. Die drei jungen Männer begannen eine Beziehung zu Dritt. Freundschaft, Liebe und gegenseitige Achtung definierten diese einzigartige Ménage à trois, die der Fotograf in wunderbaren romantischen wie erotischen Szenen festhalten konnte. Sein Fotoband "Three" wurde ein Beststeller. Mitte 2010 erschien die Neuauflage einer Videodoku auf DVD, die noch einmal diese außergewöhnliche Beziehung in bewegten Bildern zeigt.

Sex zu dritt, das ist für viele eine verlockende und gern praktizierte "Übung", aber eine Beziehung mit mehr als einem Partner? Die Vorstellung allein, seine Liebe zu teilen, überfordert viele. Doch warum ist das eigentlich so? Und gibt es nicht auch funktionierende Beispiele eines offenen Lebens mit Mehreren, ohne Besitzansprüche und ohne Eifersucht?

Befürworter der offenen Liebesbeziehung führen genau diese Argumente an, wenn sie versuchen, die nicht selten gestellte Frage zu beantworten, wie denn "so etwas" funktionieren kann: Sich lösen von Besitzansprüchen in einer Beziehung. Der andere gehört mir nicht, ich gehöre ihm nicht. Es gibt nur Individuen, die sich entscheiden, aus Respekt, Liebe und ausreichend vorhandenen Gemeinsamkeiten einem Pfad zu folgen. In Zweierbeziehungen gibt es fast immer persönliche Bereiche, die man mit dem anderen nicht teilen kann oder will. Sie glauben auch nicht daran, dass es nur die eine Liebe für die eine Person geben kann. Vielmehr verteilen wir unsere Zuneigungen in unterschiedlichen Dosierungen an diverse Personen. Warum sollte das nicht zu einem engeren Miteinander führen? Die Überwindung der Eifersucht, die Symptom von Verlustängsten oder Neid ist, gilt als ein wichtiges Ziel in offenen Liebesbeziehungen.

Wir sind sozialisiert für Zweierkisten


Howard Roffman hat diese Dreierbeziehung mit seinem Bildband "Three" berühmt gemacht: John, Gary und Kris

Soweit die Theorie. In der Praxis bereiten genau die emotionalen Aspekte die größten Schwierigkeiten. Denn wir sind sozialisiert auf Zweierkisten, und ziehen entsprechend den gelernten Mustern alle Register, um eine Paarbeziehung als solche zu schützen und zu erhalten. Das ist mit der Einführung der Eingetragenen Lebenspartnerschaft, die allein zwei Menschen rechtlich unter besonderen Schutz stellt, noch verstärkt worden.

Offene Beziehungen scheitern besonders häufig dann, wenn die "Machtverhältnisse" unterschiedlich sind. Öffnet der dominante Partner die Beziehung mit Druck und stimmt dem der schwächere Partner nur um des lieben Friedens willen zu, steht die Dreierkiste auf wackeligem Fundament. Wer sein Herz mit mehreren teilen will, braucht gleichberechtigte, emphatische und kommunikationserfahrene Partner. Denn die Klärung dessen, wo jeder Beteiligte in dieser Konstellation steht, ist immens wichtig. Fühlen sich alle wohl und niemand vernachlässigt? Gibt es Streitpunkte, die gemeinsam geregelt werden können? Wo entstehen vielleicht doch auf einmal Gefühle von Eifersucht oder Brüskierung?

Zweierkisten sind keineswegs einfacher zu führen als eine Dreierbeziehung, diese Erkenntnis hört man häufiger von Menschen, die es gewagt haben, sich zu öffnen. Die Intensität und Dynamik, die eine solche multiple Partnerschaft entwickeln kann, die will auf jeden Fall kaum einer missen. Egal, ob es gelang oder misslang.



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 20.03.2011, 13:58h
  • Ich ziehe einer Dreierbeziehung lieber einen sehr ultrageilen und schmutzigen Flotten Dreier vor! Da kommt man mehr auf seine Kosten!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Fred i.BKKAnonym
  • 20.03.2011, 15:20h
  • ...in in welcher Folge erkaert uns endlich Herr Weidemann ..wie man eine monogame Beziehung auf Dauer und gluecklich erreicht ????
    Was dabei die " Vorteile " sind ,und dass schliesslich auch monogame Menschen schwul und gluecklich sein koennen.
    Oder ist das so " Schwul gleich Promiscul " wie es hier immer unsre lieben Testosteron Bomber ,zur" NORM " erklaeren wollen ????
  • Antworten » | Direktlink »
#3 daVinci6667
  • 20.03.2011, 15:43h

  • Sex zu dritt ist schon sehr geil, keine Frage, habe das früher in Single-Zeiten auch ein paar mal gemacht. Manchmal jedoch, wenn man so richtig abgeht und alles drummrum vergisst, wird plötzlich einer bei der Action etwas vernachlässigt.
    Eine echte Beziehung zu Dritt, bei der es um sehr viel mehr als Sex geht, scheint mir da sehr schwierig zu gestalten sein!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 alexander
  • 20.03.2011, 18:09h
  • eine beziehung mit mehreren partnern gleichzeitig, zusammen zu führen, erscheint mir als unding ! egal wie man es betrachtet, es wird immer zu machtspielchen kommen, da wir es aus überkommener sicht nicht anders kennen und uns, so gerne wir es auch möchten, davon nicht frei machen können.
    mehrere beziehungen nebeneinander zu führen, könnte schon eher funktionieren, da verschiedene partner die unterschiedlichsten interessen abdecken könnten, nicht nur sexuell !
    wird aber mit sicherheit ein "logistisches problem" !
    da es aber schon sehr schwierig ist einer 2er beziehung gerecht zu werden, halte ich eine 3er beziehung eher für eine angenehme hintertür, bis sich die wetterlage wieder beruhigt hat !
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HannibalEhemaliges Profil
#6 JohnAnonym
#7 Fred i.BKKAnonym
  • 21.03.2011, 06:23h
  • ...lieber John du hast unrecht....
    unser Hannibal ist weder Bi noch ist er Gott...obwohl er manchmal so schreibt ....
  • Antworten » | Direktlink »
#8 HannibalEhemaliges Profil
#9 Leo20mal6Anonym
#10 BenEUProfil
  • 24.03.2011, 23:39hStrasbourg
  • Ich glaube nicht, dass es in unsere Gesellschaft möglich ist, zu dritt zu leben.
  • Antworten » | Direktlink »