Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1401

Berlin Der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) und der Grünenpolitiker Volker Beck haben den katholischen Kardinal Lehman wegen dessen Äußerungen zur Lebenspartnerschaft stark kritisiert. LSVD-Sprecher Manfred Bruns nannte die Kritik Lehmanns "unverständlich und überholt": "Den erneuten Hinweis auf den grundgesetzlich verankerten Schutz von Ehe und Familie können wir nicht nachvollziehen. Das Bundesverfassungsgericht hat bereits im Juli 2002 festgestellt, dass der Gesetzgeber von der Verfassung nicht gehindert ist, für die Gleichstellung eingetragener Lebenspartnerschaften zu sorgen." Bruns weiter: "Zu einer verantwortungsvollen Familienpolitik gehört auch, die Wirklichkeit zu akzeptieren und notwendige Reformen anzupacken. Dogmatisches Beharren auf überholten Standpunkten hilft hier nicht weiter." Der parlamentarische Geschäftsführer der Grünen im Bundestag, Volker Beck, sagte, die Gleichstellung der Eingetragenen Lebenspartnerschaft stärke unsere Wertordnung, da Diskriminierungen beseitigt würden. "Es ist traurig mit anzusehen, wie sich die katholischen Bischöfe in einen Kulturkampf gegen Schwule und Lesben verrannt haben. Sie entfernen sich damit immer weiter von der Mehrheit der Gläubigen und von der Lebensrealität", so Beck. (nb/pm)



Wo ist der bekennende Hetero?

Die Berichterstattung zum Rauswurf des Theologen David Berger holt den "bekennenden Schwulen" aus der Stereotypen-Mottenkiste. Ein Standpunkt von Christian Scheuß.
Vatikan lehnt Botschafter wegen Homosexualität ab

Frankreich kann den von Staatspräsident Nicolas Sarkozy ausgewählten Botschafter für den Vatikan nicht entsenden, da Papst Benedikt XVI wegen der Homosexualität des Diplomaten sein Veto eingelegt hat.