Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14018

Das wird nicht allen "Kini"-Fans gefallen. Biograf Marcus Spangenberg hält Ludwig II für schwul

In der Biografie "Ludwig II. - Der andere König" outet Marcus Spangenberg den Bayern-König als homosexuell.

Von Carsten Weidemann

Wer war dieser Monarch, über den es viele Spekulationen und noch mehr Meinungen gibt? In der öffentlichen Wahrnehmung verschwindet die historische Person Ludwig II. hinter einem unscharfen Schleier von ständig wiederholten Klischees und Verallgemeinerungen - das findet zumindest Biograf Marcus Spangenberg in seinem neuem Buch "Ludwig II. - Der andere König".

Ludwig war nicht wie die anderen, und er wusste es. Er reagierte mit einem unzeitgemäßen und religiös verklärten Verständnis vom Königtum, dem er sich ständig würdig erweisen wollte. Diese Fixierung auf das »wahre, echte« Königsamt bewirkte das Gegenteil: Ludwig II. verlor sich in der Realität eines mäßig mächtigen Staates und wurde 1886 seines Thrones und seines Lebens beraubt. Der "Kini" starb am 13. Juni 1886 - vor genau 125 Jahren.

Marcus Spangenberg will die vielfältigen und teils widersprüchlichen Facetten Ludwigs II. nachvollziehen. Als erster Biograf überhaupt nutzte der Kunsthistoriker und Journalist die lebenslange Korrespondenz des Königs mit seinem Vetter Prinz Wihelm von Hessen-Darmstadt. Auch die Abbildungen in der Biografie bieten bisher Unpubliziertes.

Auch das Thema Homosexualität nimmt in Spangenbergs Buch einen kleinen Raum ein. Für den Autor spricht einiges dafür, dass Ludwig tatsächlich schwul war, seine Sexualität aber - in damaliger Zeit und bei seiner "Position" durchaus nachvollziehbar - wahrscheinlich nicht ausgelebt hat.



Das ist der neue König Ludwig II.

Der junge Schauspieler Sabin Tambrea ist ein würdiger Nachfolger von Ludwig-Darsteller Helmut Berger.
#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 16.04.2011, 15:10h
  • König Ludwig der II. hat auch heute noch in Bayern den Status eines Popstars. Mal gespannt, wie denn die Groupies darauf reagieren!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FredericAnonym