Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1405

Boston Die Tochter des demokratischen Präsidentschaftskandidaten John Kerry hat sich im Gegensatz zu ihrem Vater für die Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben in den USA ausgesprochen. Die 27-jährige Medizinstudentin Vanessa Kerry wurde am Rande des Parteitages bei einer Pressekonferenz von Reportern gefragt, ob es Inhalte gebe, bei denen sie mit ihrem Vater nicht übereinstimme. "Die Homo-Ehe", war ihre Antwort. "Ich habe schon oft gesagt, dass ich das gut finde", so die Kandidatentochter, die aber sogleich anfügte: "Ich bin sehr, sehr stolz auf die Politik meines Vaters." John Kerry befürwortet Eingetragene Partnerschaften ("civil unions"), hat sich jedoch gegen die Homo-Ehe ausgesprochen. Er ist dafür, die Öffnung der Ehe in seinem Heimatstaat Massachusetts rückgängig zu machen und dafür eine Eingetragene Partnerschaft einzuführen. Dennoch unterstützen Homo-Gruppen Kerry, da er sich im Gegensatz zu Amtsinhaber George W. Bush für die Ausweitung der Bürgerrechte für Schwule und Lesben einsetzt. (dk)