Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14057

Der demokratische Gouverneur Jack Markell will das Gesetz unterzeichnen

Das Parlament des US-Bundesstaates Delaware hat mit klarer Mehrheit die Einführung von eingetragenen Partnerschaften beschlossen.

Am Donnerstag hat das Repräsentantenhaus mit 26 zu 15 Stimmen dem Gesetzentwurf zugestimmt. Zuvor hatte bereits der Senat mit 13 gegen sechs Stimmen die Einführung von "Civil Unions" beschlossen. Die Unterschrift des Gouverneurs Jack Markell gilt als sicher. Nach der Verabschiedung erklärte der Demokrat euphorisch: "Es ist höchste Zeit für dieses Gesetz. Es ist gut für das Volk in Delaware." Damit können sich gleichgeschlechtliche Paare in dem Neu-England-Staat voraussichtlich ab dem 1. Januar 2012 verpartnern.

Mit Delaware haben insgesamt elf Bundesstaaten eine Form von eingetragener Partnerschaft eingeführt oder beschlossen. In weiteren fünf Bundesstaaten und in der Hauptstadt Washington dürfen Schwule und Lesben heiraten. Auf Bundesebene gelten die verpartnerten oder verheirateten gleichgeschlechtlichen Paare aber weiterhin als ledig - wegen des 1996 beschlossene Bundesgesetzes "Defense of Marriage Act" (Gesetz zur Verteidigung der Ehe). Es untersagt Washington, die Beziehungen von Schwulen und Lesben anzuerkennen. Dieses Gesetz steht allerdings gerade auf dem Prüfstand: Vor einem Jahr wurde es von einem Bundesgericht als verfassungswidrig erklärt, in diesem Jahr soll der Supreme Court endgültig entscheiden.

Zuletzt hatte Hawaii im Februar für die Einführung von eingetragenen Partnerschaften gestimmt (queer.de berichtete). (dk)



#1 Timm Johannes Anonym
  • 15.04.2011, 10:23h
  • Na das ist doch eine weitere gute Meldung derzeit aus den USA.

    Als nächstes Bundesland dürfte jetzt der kleine Bundesstaat Rhode Island mit demokratischer Mehrheit folgen, wo ein Gesetzentwurf unterwegs ist ....

    ---
    Derzeit gerungen wird vor allem im Bundesstaat New York, wo insbesondere die Community in New York City endlich Fortschritte erreichen möchte.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 15.04.2011, 10:29h
  • Ich freue mich riesig, daß Delaware jetzt auch die Eingetragene Partnerschaft per Gesetz erlaubt. Es ist ein weiterer Grabstein für den DOMA, der nicht mehr lange aufrechterhalten werden kann!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Timm JohannesAnonym
  • 12.05.2011, 08:46h
  • So nach dem Erfolg in Delaware, wo Lebenspartnerschaften nunmehr erlaubt sind, folgt Rhode Island. Der Gesetzentwurf wird derzeit bereits im Parlament beraten.

    *
    www.advocate.com/News/Daily_News/2011/05/11/RI_Committee_to_
    Hold_Civil_Unions_Hearing/


    Der Erfolg zur Einführung von Lebenspartnerschaften (Civil Unions) gilt in Rhode Island als gesichert.

    ---

    Gestritten wird aber derzeit vor allem im Bundesstaat New York. Dort macht die Community in New York City mobil.

    Beispielsweise hat derzeit der bekannte Modedesigner Marc Jacobs die Schaufensterfront in New York City auf Eheöffnung entsprechend geschmückt
  • Antworten » | Direktlink »