Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14078

Es ist ein sehr eigenartiger Zufall: Das Medienmagazin DWDL.de bemängelte am Sonntag, dass es kaum junge schwule Stars im deutschen Fernsehen gibt und bebilderte die Geschichte mit einem großen Foto des DSDS-Moderators Marco Schreyl. Der habe seine sexuelle Orientierung nie besonders an die große Glocke gehängt, aber auch nie ein Geheimnis daraus gemacht, beschreibt DWDL die Öffentlichkeitsarbeit des Moderators treffend. Am Montag berichtete die "Bild"-Zeitung über die DWDL-Geschichte - mit der Überschrift: "Wann schmeißt RTL den schlüpfrigen Schreyl raus?".



Das Boulevardblatt erzählt wie nebenher die Story von Schreyls Homosexualität und empört sich dabei über die Sprüche des Moderators, als ob diese rein auf seine Sexualität zurückzuführen sind: "Da geht es um "Ständer" oder um "durchfff...öhnen" lassen... LUSTIG? Das findet nicht mal mehr RTL". Wer beim sonst recht unbekümmerten Privatsender die neckischen "Schmuddel-Sprüche" kritisiert hat, berichtet die "Bild" nicht - auch nicht, warum sie so viel schlimmer sein sollen als die Aussagen des (mit sehr großer Wahrscheinlichkeit heterosexuellen) DSDS-Übervaters Dieter Bohlen, der Kandidaten schon mal als Vollschwuchtel beschimpft hat. In einigen Blogs scheint aber der "Bild"-Artikel auf fruchtbaren Boden gefallen sein - das Motto lautet stets: Wir sind nicht gegen Schwule, aber... Ein Beispiel von promisalat.de: "Niemand hier hat etwas gegen Homosexualität. Aber solche Sprüche und pseudo-subtilen Anspielungen müssen in einem TV-Format, das hauptsächlich von pupertierenden Teenagern gesehen wird, nicht sein."

Der schwule Blogger Jausenstation beklagt ein weiteres Klischee, das "Bild" mit seiner Schwul-und-schlüpfrig-Charakterisierung erreicht habe - denn hier wurde besonders die Aussagen Schreyls gegen den 16-jährigen Kandidaten Sebastian und den 18-jährigen Pietro kritisiert: "Das bläst wieder einmal schön ins homophobe Horn: Junge, unschuldige Buben und der geile, alte Schwule". (dk)



#1 Peter R.Anonym
  • 18.04.2011, 15:36h
  • Es ist eine Schande, dass die BILD so eine homophobe Meinungsmache verzapft. Bohlens teils sexistische Sprüche werden regelmäßig abgefeiert, aber ein schwuler Schreyl wird wegen harmloser Zoten verurteilt und öffentlich ins Abseits gedrängt. Einer der Autoren des BILD-Artikels ist in der Szene übrigens kein Unbekannter und ich frage mich, wieso er sich zu so einem hämischen, homophoben Murks hinreißen lässt. Abartig ist so eine Berichterstattung der BILD, Schreyls Qualitäten als Moderator möchte ich gar nicht beurteilen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 dantonAnonym
  • 18.04.2011, 15:42h
  • Man kann nur darüber spekulieren, aber möglicherweise hat sich Schreyl BILD in einer Art und Weise verweigert, die dieses Drecksblatt in aller Regel sehr übel nimmt ...
    Und noch etwas: BILD schiesst nur dann auf große Tiere, wenn diese schon angeschossen sind. Die Gründe für diese Kampagne - und um nichts anderes handelt es sich bei dieser Berichterstattung - liegen also tiefer und haben mir seinen Sprüchen als Moderator wahrscheinlich nur am Rande etwas zu tun.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 HomoTerroristEhemaliges Profil
  • 18.04.2011, 15:46h
  • wow !!!..ich hatte keine Ahnung, das Marco Schreyl schwul is´!!!

    Liegt wahrscheinlich daran,dass ich mir nicht RTL angucken kann OHNE das Bedürfnis zu verspür´n mir die Augen aus den Höhlen zu reißen !

    Bin zwar schwul,aber auch intelligent.

    Deshalb,geh´ich lieber angeln,als mir dieses RTL-Gewichse anzuglotzen !!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 18.04.2011, 16:07h
  • Die Schmuddelsprüche und Plattituden, die Herr Schreyl bei DSDS an den Tag legt, entstehen oft aus Steilvorlagen der DSDS-Jury.

    Trotzdem ist für mich Marco Schreyl immer noch eine Schrankschwester, weil er sich bis jetzt nie zu seinem Schwulsein bekannte.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 MatsAnonym
  • 18.04.2011, 16:25h
  • Antwort auf #1 von Peter R.
  • @Danton.

    Ich kenne den Autor, der schwul ist auch. Etwas besser glaube ich.

    Er ist bei Bild lange geoutet und wird akzeptiert.

    Wer so mit sich koketiert, der muss erwarten, dass der Ball mal aufgenommen wird. Schreyl hat wohl gedacht, er kann sicher sein, dass es nie jemand macht. Er hat DSDS da für ne persönliche Nummer genutzt. Medien ärgern.

    Das er der Szene nie was zurück gegeben hat - wie z.B. für Jungs auf dem Land steht noch auf nem anderen Blatt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 KathiGr
  • 18.04.2011, 16:26h
  • Ich gucke derlei Sendungen zwar schon länger nicht mehr, aber mir sind die doofen Sprüche von Bohlen immer wesentlich mehr auf den Keks gegangen als die Sprüche vom Herrn Schreyl. Und abgesehen davon hören Jugendliche heutzutage auf dem Schulhof viel schlimmere Sprüche. Dass Herr Schreyl durch seine harmlosen Witzchen die Jugend verkorksen soll, ist doch lächerlich.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 GenervtAnonym
  • 18.04.2011, 16:41h
  • Der schwule Autor sollte mal nicht so laut brüllen. Er mag bei BILD geoutet sein, hat aber meiner Meinung nach gerade in seiner Prä-Bild-Zeit viele Dinge getrieben, mit denen er noch viel weniger als Vorbild für Jugendliche taugt! Daher sollte er sich auch beim Aufbauschen von meiner Meinung nach völlig harmlosen Blödeleien, wie sie auch die gepflegte und seit Äonen geoutete Tunte von sich gibt, etwas zurückhalten!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 sebsAnonym
  • 18.04.2011, 17:23h
  • Antwort auf #5 von Mats
  • "Wer so mit sich koketiert, der muss erwarten, dass der Ball mal aufgenommen wird. Schreyl hat wohl gedacht, er kann sicher sein, dass es nie jemand macht. Er hat DSDS da für ne persönliche Nummer genutzt."

    Was auch immer er gesagt oder gemacht hat um die Medien zu ärgern, aber das eine Zeitung mit mehr Titten als Verstand den Moralapostel spielt und einem Moderator die paar "schlüpfrigen" Sprüche vorwirft und das in einer Sendung in der Bohlen viel derbere Sprüche bringt, ist lächerlich.
    Die zudem unterschwellig gewollte Assoziation des Artikels "Älterer Schwuler belästigt junge Buben" ist nicht mehr nur lächerlich sondern unterstes Niveau.
    Eigentlich ein Paradebeispiel dafür wie die Bild Meinungen macht, auch wenn sie es beschönigend " Bild dir eine Meinung" nennen ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Lars3110
  • 18.04.2011, 17:32h
  • Tatsache ist nunmal, dass seine Sprüche schlüpfrig sind und sowas eigentlich nicht im Fernsehen zu sehen sein sollte. Er ist jedoch nicht schlimmer als Bohlen und was das Unterschichtenfernsehen noch so aufbietet.

    Ich würde ihn ja eher rausschmeißen, weil er talentlos ist und seine Sprüche billig, seine Überleitungen unterirdisch.
    Aber so ist ja auch die ganze Sendung.

    Aber wenn Bild das sagt, wird RTL doch sicher bald handeln, oder?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 KonstantinEhemaliges Profil
  • 18.04.2011, 17:48h
  • Sowas muss grade vom ordinärsten, verbödetsten Arsch- und Tittenmagazin kommen. Unglaublich!
    Die Sprüche von dem Schreyl werden Kinder wohl kaum verstehen. Nackte Titten und F*tzen auf dem Titelblatt allerdings sehr wohl.
    Ich sag dazu nur: Wer im Glashaus sitzt ....
    Bigotter Schmierenjournalismus!
  • Antworten » | Direktlink »