Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14087
  • 20. April 2011, noch kein Kommentar

Erstes Solo-Album nach acht Jahren: Andru Donalds

Mehr als eine Dekade glich die Karriere von Andru Donalds einem großen Traum. Seit seinen Welthits "Mishale"(1994), "Save Me Now (1995) und "All Out of Love" (1999) lag ihm die Popwelt zu Füßen. Andru Donalds sensuelle Vokals und Hits galten schon damals, vom Klangbild, wie auch vom vokalen Duktus, als das Heißeste was die Popmusik zu bieten hatte. Kein Wunder also, dass kein geringerer als New Age-Soundtüftler Michael Cretu den Jamaikaner mit der charismatischen Stimme 1999 als Sänger von Enigma auserwählte und lange Jahre bis heute exklusiv unter Verschluss hielt.

Dem erfolgsverwöhnten Andru Donalds lastet allerdings in letzter Zeit ein fast historischer Makel an. Seit acht Jahren hat er kein Solo-Album veröffentlicht. Die einfache Erklärung: Für eigene musikalische Projekte blieb neben dem Enigma-Projekt einfach kaum Zeit. Ein Zustand der für den Workaholic schwer zu ertragen war und einfach nicht von Dauer sein konnte. Mit "Trouble in Paradise" hat nun sein Solo-Album das Licht der Welt erblickt.

Komplexe Themen in einfachen Melodien


Coole Reggae-Grooves und großartige Pop-Balladen: "Trouble in Paradise"

In elf, behutsam zwischen Reggae und Pop oszillierenden Songs schreitet er auf seinem neuesten Werk den Erfahrungshorizont eines kosmopolitischen Lebens ab. Energie, Ruhm, Frieden, Nachwuchs, Zukunft, Sex, Religion, Fehler, Leidenschaft, Herz, Seele - um all das geht es auf "Trouble in Paradise". Andru Donalds schafft es komplexe Themen des Alltags in einfache Melodien zu gießen.

Die flamboyante neue Single "Falling Down" sticht da besonders hervor. Nicht zuletzt, weil der Songtext im Gegensatz zur frischen Musik dieser Nummer eine gehörige Portion Melancholie mit sich bringt. Ganz konträr dazu der Song "Marble Eyes", eine lockere Teenager Lovestory, zu der Andru durch den Sohn eines Mitmusikers inspiriert wurde: Frech, witzig und smart! Beide Songs spiegeln die emotionale Bandbreite dieses Albums wieder, das den Popappeal 2011 mit souveräner Lässigkeit erfüllt.

Youtube | Andru Donalds mit der Single-Auskopplung "Falling Down" im NDR