Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14119

In jeder Hinsicht extrascharf: schwule Vampirserie "The Lair"

Eine neue DVD-Box vereint die erste und zweite Season der amerikanischen Mystery-Vampire-Erotic-Soap.

Von Carsten Weidemann

Gegen das Suchtpotenzial dieser Mystery-Soap erweisen sich sogar Kruzifix und Knoblauch als machtlos: Die amerikanische TV-Serie "The Lair" von Regisseur Fred Olen Ray wurde am 1. Juni 2007 zum ersten Mal ausgestrahlt. Während in den USA bereits die dritte Staffel läuft, hat Pro-Fun die ersten beiden Staffeln mit deutschen Untertiteln versehen und nun zusammen in eine neue DVD-Box gepackt.

"The Lair" spielt in einer fiktiven Welt, in der auch die Serie "Dante's Cove" zu Hause ist. Der mehrere Jahrhundert alte Vampir Colin bedroht die auf einer Insel gelegene Kleinstadt von Sheriff Trout. Thom, der örtliche Reporter, untersucht den Tod von mehreren jungen Männern. Seine Nachforschungen führen ihn in den schwulen Sexclub "The Lair". Dieser Club ist ein perfekt getarnter Jagdgrund: Jeden Abend drängen sich dort im Halbdunkel Horden geiler Männer, die zu allem bereit sind und erst merken, dass sie in eine Falle getappt sind, wenn ein Vampir seine Zähne in ihre Kehle schlägt. Thom hat Glücl: "The Lair"-Boss Damian (Peter Stickles aus dem Indie-Hit "Shortbus") verknallt sich in den jungen Reporter anstatt ihn auszusaugen.

Youtube | Offizieller Trailer zur ersten Staffel

Damian kriegt Thom erst in der zweiten Staffel rum

In der zweiten Staffel spitzen sich die Ereignisse zu: Colin übernimmt die Herrschaft im Sexclub Thom, und der stramme Neuankömmling Ian erweist sich als Wolf im Schafspelz. Thom wiederum erfüllt eine Jahrhunderte alte Vorsehung, als er sich - ohne allzu großen Widerstand - endlich Damians Verführungskünsten hingibt.

"The Lair" beginnt dort, wo "True Blood" aufhört. Die "Season 1+2 Box" bietet mehr als sechs Stunden atemberaubenden Nervenkitzel, viel nacktes, heißes Männerfleisch und wildeste Ausschweifungen!

The Lair - Season 1-2, Mystery-Serie, USA 2007/2008, Regie: Fred Olen Ray, Darsteller: David Moretti, Dylan Vox, Colton Ford, Brian Nolan, Peter Stickles, Beverly Lynne, Frankie Valenti, Matty Ferraro, Laufzeit: ca. 381 Min, Sprache: englische Originalfassung, Untertitel: Deutsch, FSK 16, Pro-Fun Media

Youtube | Offizieller Trailer zur zweiten Staffel
Galerie:
The Lair - Szenenfotos
10 Bilder


True Blood: Staffel 5 beginnt mit Coming-out

Die Hauptdarsteller der Vampirsaga haben in der neuesten Staffel so wenig wie nie an - und es gibt ein überraschendes Coming-out samt Liebesgeständnis.
#1 daVinci6667
  • 26.04.2011, 07:12h

  • "Jeden Abend drängen sich dort im Halbdunkel Horden geiler Männer, die zu allem bereit sind und erst merken, dass sie in eine Falle getappt sind, wenn ein Vampir seine Zähne in ihre Kehle schlägt."

    Ach so, zu schade. Ich dachte schon, schwule Vampire ernährten sich von Sperma statt Blut! Dann waere diese Serie nich viel geiler!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 herve64Profil
  • 26.04.2011, 08:36hMünchen
  • Na, wie schön, dass man wieder einmal die Vampire entdeckt hat, wenn einem schon sonst nichts Originelles einfällt! *GÄHN!!!!
    Das beziehe ich übrigens nicht allein auf diese schwule Variante sondern allgemein auf den Unterhaltungssektor: man hat wirklich nur noch den Eindruck, einer hat mal wieder mangels eigenen Einfällen einen alten Plot aus der Klamottenkiste gezogen, andere, denen es in bezug auf Ideen ähnlich geht, kupfern diese dann mehr schlecht als recht bis zum Exzess ab, und so können Fernsehsender ihr Programm und DVD-Produzenten ihre Kasse füllen.

    Sorry, aber wenn schon Vampire, dann Dracula & Co.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 eMANcipationEhemaliges Profil
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 26.04.2011, 12:41h
  • Ich hoffe, daß "The Lair" und "Dante's Cove" bald auch mal im deutschen TV zu sehen sind!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 XDAAnonym
#6 VladAnonym
#7 Knueppel
  • 26.04.2011, 15:13h
  • Na ja, ich habe die komplette 1. und 2. Staffel im vergangenen Jahr, in einem Anfall von ... ich weiß nicht was, angesehen.

    Meine Beurteilung:
    Hätte man was 'draus machen können, zumal mir nur wenige Serien bekannt sind, die eine überwiegend "schwule Handlung" gut umsetzen.

    Ich bemängele die schwache schauspielerische Leistung, das schwachsinnige Drehbuch (Vorhersehbarkeit der, immer gleichen Handlungsabläufe ...) und die dümmlichen Dialoge. Die sog. "Sex-Szenen" reißen es auch nicht wirklich 'raus, weil sie viel zu brav sind.

    Diese schlechte Erfahrung hat mich übrigens auch davon abgehalten eine andere Serie (Namen habe ich schon wieder vergessen), die wohl irgend etwas mit Geistern und schwulen Geistern, oder so zu tun hat, anzusehen. Man/n ist ja nicht unbegrenzt "schmerzfrei", was "Schwachsinn auf dem Bildschirm" angeht.

    Aber, sorry ... ich wollte hier niemandem das Geschäft kaputtmachen. Vielleicht bin ich auch einfach nur verwöhnt, was Filme und Serien betrifft. Ich langweile mich nun einmal schnell bei vorhersehbaren, schlecht umgesetzten Stories

    Anderen mag "The Lair" ja vielleicht durchaus gefallen (genügen) ...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 alexMucEhemaliges Profil
  • 26.04.2011, 19:08h
  • Antwort auf #7 von Knueppel
  • Kann Deiner Kritik nur zustimmen. Schmerzt unendlich beim Anschauen. Naja, nach 30min habe ich mir das nicht mehr angetan. Eigentlich schätze ich mich überhaupt nicht so anspruchsvoll ein. Aber so was.... Glücklicherweise nur ausgeborgt und schnell wieder vergessen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MinkAnonym
#10 LehrerAnonym
  • 27.04.2011, 13:02h
  • Antwort auf #7 von Knueppel
  • “Ich bemängele die schwache schauspielerische Leistung, das schwachsinnige Drehbuch (Vorhersehbarkeit der, immer gleichen Handlungsabläufe ...) und die dümmlichen Dialoge. Die sog. "Sex-Szenen" reißen es auch nicht wirklich 'raus, weil sie viel zu brav sind.”

    und dann schaust du 2 staffeln? kasteist du dich selbst?

    oder bist du arbeitssuchend?
  • Antworten » | Direktlink »