Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14139

Herzensbrecher: Schnuckel Nick zieht sowohl Francis wie Mary in seinen Bann

Das kanadische Wunderkind ("I Killed My Mother") übernahm Regie und Hauptrolle in "Herzensbrecher" - dem Eröffnungsfilm beim "Verzaubert Queer Film Weekend" in München, Frankfurt und Köln.

Von Carsten Weidemann

Das 22-jährige kanadische Wunderkind Xavier Dolan hat wieder zugeschlagen. Nach dem Überraschungs-Welterfolg seines Erstlings "I Killed My Mother" im Vorjahr, gelang dem jungen Regisseur in Cannes 2010 die erneute Sensation: Mit "Les Amours Imaginaires" (deutscher Titel: "Herzensbrecher" überzeugte er die Jury auch als Drehbuchautor und Hauptdarsteller und gewann prompt den "Prix Regards Jeunes"

Eindeutige Anspielungen an cineastische Vorbilder wie François Ozon oder Wong Kar-Wai sind nur ein Teil des Erfolgsrezepts von Dolan. Neidlos erkennt man ihm schon jetzt seinen eigenen Stil an, frech und bunt aber auch emotional dicht und orignell. In "Herzensbrecher" zeichnete er sich zudem verantwortlich für den Soundtrack, den Schnitt, die Ausstattung und die hinreißenden Kostüme.

Amouröses Duell zwischen einem Schwulen und seiner besten Freundin

Die Story: Francis (Xavier Dolan) und Mary (auch im wirklichen Leben die Meilleuse Amie Dolans, Monia Chokri) sind untrennbare Freunde. Sie schlängeln sich stilsicher und ihrer Attraktivität stets bewusst durch die Hipsteszene Montréals, stets auf der Suche nach einem neuen Abenteuer. Bei einer Party begegnen die beiden Nick (Niels Schneider), menschgewordener Apoll, der sie mehr und mehr in seinen Bann zieht. Für wen interessiert er sich mehr? Ein amouröses Duell beginnt und die beiden sonst so zielsicheren coolen Bohémiens sind Nick hilflos ausgeliefert. Mit einer Mischung aus kindlicher Neugier, uneitlem Intellekt, reserviertem Flirten und einem hinreißenden Lächeln verzaubert er sowohl Francis als auch Mary. Was tun? Ein paar Tage auf dem Land sollen endlich Klärung schaffen.

Unterbrochen wird dieses sanft ironische Spiel von Interviews mit Menschen, die von ihrem schlimmsten Herzschmerz und brüllend komischen Break-Ups erzählen. Wir alle sind ihnen schon einmal begegnet, den Nicks dieser Welt. Genau das macht den umwerfenden Charme dieses Films aus. Man leidet und lacht mit den Freunden und irgendwie drückt man beiden die Daumen.

"Herzensbrecher" ist der Eröffnungsfilm beim "Verzaubert Queer Film Weekend" in München, Frankfurt und Köln. Termine: Freitag 29.4. um 20:00 Uhr und 22:15 Uhr im Atelier München, Freitag, 6.5. um 20:00 Uhr im Metropolis Frankfurt, Freitag, 6.5. um 20:00 Uhr im Cinedom Köln.

Direktlink | Offizieller Trailer zum Film


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 29.04.2011, 10:18h
  • Wie lange gibt es eigentlich das "Verzaubert Queer Film Weekend" schon oder hat es in diesem Jahr seine Premiere?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Ilovelife
  • 01.05.2011, 02:31h
  • In Lockenköpfen rumwuscheln macht Spaß! Hoffentlich wuscheln die beiden im Film da auch mal ein bisschen!
  • Antworten » | Direktlink »