Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14174



Zunächst mal: Schwule können wie alle anderen Bürger gute oder schlechte Menschen sein. Wenn die Medien über "schlechte" Schwule berichten, ist das also nichts Schlimmes. Es nervt nur, wenn in Zeitungen schlechte Taten als Folge der Homosexualität angeprangert werden. So etwas hat sich "Bild.de" mal wieder geleistet mit der Überschrift: "Doppelmord: Schock nach 17 Jahren Ehe! Ehemann schwul" (später entfernte "Bild.de" die letzten beiden Worte aus der Überschrift). Danach der erste Absatz: "Mein Mann ist schwul, verrückt nach Sex-Spielzeug - und jetzt soll er auch noch ein Doppelmörder sein" - als ob Homosexualität und Sexspielzeuge die Einstiegsdrogen für Mord sind.

Im Artikel wird die Geschichte des berüchtigten "Cruising-Mörders" erzählt, der zwei Schwule in Süddeutschland durch Kopfschüsse getötet hatte. Ein Tatverdächtiger wurde im Dezember gefasst (queer.de berichtete). Der Prozess soll im kommenden Monat beginnen.

Naive Leser könnten nach Lektüre der "Bild"-Geschichte glauben, dass das Mörder-Gen offenbar mit dem Schwulen-Gen einhergeht. Außerdem wird suggeriert, dass der Besitz bestimmter Hilfsmittel (hier: Viagra und Penisringe) automatisch auf die Homosexualität eines Mannes hindeutet - man geht offenbar davon aus, dass unter älteren Männern nur Schwule wert auf eine funktionierendes Sexualorgan legten.

Nicht überall geht "Bild.de" mit der Brechstange zu Werke: So berichtete das Blatt zurückhaltender über den Mord an einem Zwölfjährigen durch seinen Vater. Im Nebensatz erwähnte das Blatt, dass der 34-jährige Tatverdächtige zuletzt mit einem Lebensgefährten zusammen lebte. Hier übernimmt aber das radikalkatholische kreuz.net die Hetze: Die Autoren bezeichneten den Verhafteten als "Homo-Killer", dessen "widernatürliche Unzucht" zum Unglück geführt hatte. Eigentlich ist das Volksverhetzung, weil die katholischen Kreuz.net-Ritter aber von Kalifornien aus agieren, müssen sie sich nicht an das deutsche Recht halten. (dk)



#1 yomenAnonym
  • 04.05.2011, 13:24h

  • wann wird endlich ein deutscher staatsanwalt gegen kotz.net aktiv indem er die vielen hinweise auf die urheber verfolgt???
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Knueppel
#3 schwulenaktivist
  • 04.05.2011, 14:55h
  • Es fällt mir immer auf, wie klein über TäterINNEN berichtet wird. Seien es sexuelle Übergriffe (zB gemeinsam kürzlich mit dem heterosexuellen Lebensparter aufs eigene Kind, oder Tötungen von Babies und Kindern... (in der Blumenkiste verscharrt, etc.) Da haben die Frauen offenbar auch irgendwelche heterosexuelle Tötungsgene!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 CarstenFfm
  • 04.05.2011, 17:12h
  • Der Täter ist gerdezu ein erschreckende Beispiel, dass Hass auf Schwule durch das Verdrängen und Leugnen der eigennen Homosexualität entstehen kann.

    D.h., die größten Schhwulen-Hasser sind oft Schrankschwestern.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 marley
  • 04.05.2011, 18:46h
  • Katholiken haben unser Mitleid verdient weil sie schwer psychotisch sind,sie glauben an die seltsamsten Sachen,zum Beispiel dass Frauen ohne Empfängnis schwanger werden können,oder dass Sternschnuppen einen den Weg zeigen können.Manche von ihnen haben sogar Halluzinationen und glauben dass Gott mit ihnen gesprochen hätte,habet Mitleid mit diesen armen geisteskranken Katholiken,aber lasst sie nie alleine mit euren Kindern!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 julian21
#7 Jonas78Profil
  • 04.05.2011, 19:59hDortmund
  • Wirf bitte nicht alle Katholiken in einen Sack, sonst bist du nicht besser dieses Drecksblatt von Bildzeitung oder die Macher von Kotz.net
  • Antworten » | Direktlink »
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
#9 SebiAnonym
#10 Iceman
  • 04.05.2011, 21:24h
  • Man sollte sie verklagen.
    Wegen Verleumdung. Wegen Falschaussage.
    Aber vor allem wegen Volksverhetzung!

    Leider gibt es genügend Leute mit einem wahrscheinlich wenig entwickelten Intellekt, welche im Stande sind, sich solch eine Zeitung zu leisten. Einigen unterstelle ich sogar, dass sie dieses Blatt absichtlich kaufen, nur damit sie sich über etwas aufregen können.

    Weg mit BILD!!
  • Antworten » | Direktlink »