Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14188

Blake Shelton ist derzeit Juror der NBC-Castingshow "The Voice" (Bild: NBC)

US-Countrystar Blake Shelton "witzelte" via Twitter, wie er Männer, die ihn anmachen, blutig schlägt - nach einer Protestwelle entschuldigte sich der 34-Jährige.

Shelton, der erst im letzten Jahr als bester männlicher Countrysänger ausgezeichnet wurde, twitterte am Mittwoch einen geänderten Text des Shania-Twain-Hits "Any Man of Mine". Darin heißt es: "Any man that tries Touching my behind He's gonna be a beaten, bleedin', heaving kind of guy" (zu Deutsch: "Jeder Mann, der versucht, meinen Hintern anzufassen, wird ein verprügelter, blutender, zu Boden geworfener Typ sein."). Im Original säuselte Shania Twain dagegen, dass sie von einem Mann gut unterhalten werden will: "Any man of mine better walk the line / Better show me a teasin' squeezin' pleasin' kinda time".

Nach heftiger Kritik von Homo-Gruppen entschuldigte sich Shelton für seine Äußerungen und nannte sie ein "Missverständnis": "Ich hab's ehrlich nicht so gemeint", so Shelton via Twitter. Wenn es "zu schwul-lesbischen Rechten oder Gefühlen kommen, liebe ich alle", behauptet der Sänger.

"Jake Gyllenhaal ist schwul"

Bereits vor einem Monat hat Shelton für Unmut unter Homo-Aktivisten gesorgt, als er Jake Gyllenhaal als schwul bezeichnete. Seine Begründung: Weil Gyllenhaal mit der schönen Taylor Swift Schluss gemacht hätte, sei etwas mit ihm nicht in Ordnung (queer.de berichtete).

Shelton arbeitet derzeit als Juror der neuen Musik-Castingshow "The Voice", mit der NBC der FOX-Sendung "American Idol" Konkurrenz machen will. Die Show wurde dafür gelobt, weil sich mehrere offen schwule Kandidaten im Rennen befinden und auch Themen wie das Coming-out angesprochen werden. So berichtet 20-jähriger Mormone, welche Hürden er als Schwuler in seiner eigenen Familie zu überwinden hatte. Bei "American Idol" hat, anders als in der hiesigen Version "Deutschland sucht den Superstar" - noch nie ein schwuler oder lesbischer Kandidat gewonnen. (dk)

Youtube | Blake fordert: Kiss My Country Ass


#1 JohnAnonym
  • 06.05.2011, 14:18h
  • Taylor Swift ist doch ein Kind, phänotypisch zumindest! Das kommt schon ein bissel pädo, wenn der unbekannte country-sänger sie geil findet
  • Antworten » | Direktlink »
#2 daggiAnonym
  • 06.05.2011, 14:32h
  • Antwort auf #1 von John
  • nö. sie ist ein gekünstelter, überschminkter star. so sehen keine kinder aus.
    ausserdem kann man mit dem argument auch schwulen die knabenhafte junge männer mögen vorwerfen sie wären ein bissl pädo.
    bei beziehungen zwischen älteren zu über 20 jährigen personen überhaupt die assoziation pädo zuhaben kann ich nicht nachvollziehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JohnAnonym
  • 06.05.2011, 14:51h
  • Antwort auf #2 von daggi
  • “über 20 jährigen personen überhaupt die assoziation pädo zuhaben kann ich nicht nachvollziehen.”

    doch vollkommen, weil manche über 20 jährige wie 10 aussehen bzw. wie geschminkte 10-jährige in Swifts Fall.
    Dein nicht nachvollziehen kann ich nicht nachvollziehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 YannickAnonym
  • 06.05.2011, 17:08h
  • Sowas sagt man nicht, wenn man es nicht eh schon auf der Platte hat. Auch nicht im (angeblichen) Scherz.

    Zuerst zeigen sie immer ihr wahres Gesicht und wenn es dann ans Geld geht, versuchen sie zu beschwichtigen. Immer dasselbe...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 LorenProfil
  • 06.05.2011, 18:02hGreifswald
  • Da Countrymusik ein Genre ist, das in den USA immer noch überwiegend von konservativen bis reaktionären, nicht selten evangelikalen und meistens patriotischen Menschen abseits der Metropolen bevorzugt wird, hat Shelton wohl nicht wenigen dieser Fans mit seiner Textumdichtung "aus dem Herzen gesprochen". Das anschließende pseudo-relativierende Geschwafel vom "Missverständnis" dient wohl einzig und allein dazu, mögliche Geldquellen in den Medien (Castingshow) nicht versiegen zu lassen. Die Shelton-Fans, die seine Homophobie teilen, haben verstanden. Ich auch.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 06.05.2011, 18:27h
  • Und so jemand ist auch noch in der Jury einer sehr bekannten Castingshow! Mit einer Entschuldigung ist es nicht getan, man sollte ihn suspendieren!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Diz!Anonym
#8 alexander
  • 06.05.2011, 20:22h
  • tja die amis mit ihrem country - stars ?
    alle am goldsuchen und gen westen aufbrechend........,viel mehr haben sie ja auch nicht an geschichte aufzuweisen !
    und das ganze noch sehr "aufgepeppt", siehe dolly parton (die ist schon so schräg, dass ich sie liebe !). aber eigentlich schon eine form der sentimentalität die nur noch wehtut, weil nur verlogen und abwaschbar, keimfrei !
  • Antworten » | Direktlink »