Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14278

Über drei Stunden allerbeste schwule Unterhaltung: Another Gay Movie Pack

Die beiden schwulsten Film aller Zeiten jetzt im Doppelpack: Todd Stephens "Another Gay Movie" und "Another Gay Sequel - Gays Gone Wild".

Von Carsten Weidemann

Ein smarter Highschool-Boy, weiße Zähne, braungebrannt. Zum Anbeißen zu schade, denn man möchte ihn nicht beschädigen und wir wollen ihn jetzt auch gerade nicht stören, denn dank einer Karotte, einer Aubergine, einer arg mitgenommenen Zucchini und diverser anderer Gewächse stellt sich unser All-American Boy gerade vor, wie ihn sein Mathelehrer... sagen wir mal... dominiert! Natürlich betritt die Mutter ohne Vorwarnung das Zimmer, auf der Suche nach ihrem Gemüse. Eben noch kann Andy Schutz unter der Bettdecke finden, da sind sie auch schon zu dritt im Zimmer, denn auch der Vater marschiert herein...

So beginnt die schwule Kult-Komödie "Another Gay Movie", die man nicht oft genug anschauen kann - und die jetzt zusammen mit der Fortsetzung "Another Gay Sequel - Gays Gone Wild" auf einer DVD-Box erschienen ist.

Die Gemüse-Dildos sind nur der harmlose Anfang der Geschichte. Denn zusammen mit seinen Freunden Lipgloss-Nico, Hantel-Jarod und Bücher-Griff schließt Andy einen Pakt: Niemand von ihnen soll als Jungfrau aufs College gehen. Das Ende des Sommers soll das Ende ihrer Unschuld bedeuten. Und so sehen sie sich plötzlich gigantischen Sextoys gegenüber, entdecken, dass ihr Lehrer SM als Hauptfach lehrt, daten im Internet und machen sich aktiv bereit, passiv zu werden...

Youtube | Offizieller Trailer zu "Another Gay Movie"

Pralle Badehosen, bösartige Gegenspieler und jede Menge nackte Haut 


Todd Stephens aberwitzige Kult-Komödien drehen sich um die Frage: Geht es für Gays immer nur um das Eine?

Wo "Another Gay Movie" die vier Helden noch durch die Hallen ihrer High School jagte, lässt es die Fortsetzung "Another Gay Sequel" im tropischen Fort Lauderdale so richtig krachen. "Gays Gone Wild" heißt das Motto ihrer Semesterferien oder anders ausgedrückt: Ist der Ruf erst ruiniert, liebt es sich gänzlich ungeniert! Denn nur wer die meiste Action im Bett (und am Swimming Pool, am Strand, ja an jeder Ecke!) bekommt, kann den schrill-erotischen Wettbewerb gewinnen... Knappe pralle Badehosen, bösartige Gegenspieler und jede Menge nackte Haut sorgen für höchst unterhaltsame Verwicklungen.

Die beiden rasant spritzigen und stets politisch unkorrekte Komödien des Kult-Regisseurs Todd Stephens ("Gypsy 83" und Autor von "The Edge Of Seventeen") stellen tabulos die wichtigsten schwulen Fragen: Geht es für Gays immer nur um das Eine? Ist wahre Liebe überhaupt möglich? Können (und wollen) schwule Männer jemals treu sein?

Another Gay Movie Pack, 2 DVD (Another Gay Movie, Another Gay Sequel - Gays Gone Wild), Komödien, USA 2007/2008, Regie: Todd Stephens, Darsteller: Michael Carbonaro, John Chase, Jonah Blechman, Darryl Stephens, Mitch Morris, Scott Thompson, Ashlie Atkinson, Aaron Michael Davies, Scott Thompson, RuPaul, Michael Lucas, Jake Mosser, Jimmy Clabots, Andersen Gabrych, The Lady Bunny, Stephanie McVay, Brent Corrigan, Colton Ford, Perez Hilton, Laufzeit: ca. 193 Min, Sprachen: deutsche Synchron- und englische Originalfassung, Untertitel: deutsch (optional), FSK 16, Pro-Fun Media

Youtube | Offizieller Trailer zu "Another Gay Sequel"
Galerie:
Another Gay Movie
10 Bilder


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 21.05.2011, 09:49h
  • Na toll, da hätte man auch früher darauf kommen können! Trotzdem sind beide absolut sehenswert!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DerBastiAnonym
  • 21.05.2011, 10:46h
  • Der 1. Teil geht noch, weil er teilweise grotesk komisch ist. Der 2. Teil dagegen ist nur noch peinlich, langweilig und mit jeder Menge "Ballermann"-Humor
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MalteAnonym
  • 21.05.2011, 13:23h
  • Also ich finde es schon suboptimal, dass von den 4 Hauptrollen nur einer beim zweiten Teil dabei ist.

    Zumal ich Mitch Morris als Nerd "Griff" im ersten Teil total süß fand.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 chrisProfil
  • 21.05.2011, 15:10h Dortmund

  • Also der erste Teil war ja genial, den haben sogar Heteros toll gefunden aber der zweite ist wirklich nur noch schämenswert. Die Hauptdarsteller auszutauschen ist da nur einer der unmengen an Fehlern. Und Brent Corrigan in der Rolle als braver Mehrmann ist auch nicht überzeugend wenn mann weiß, was der Schlingel so alles hinter den Ohren hat :-) .
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Tobi CologneAnonym
  • 21.05.2011, 16:52h
  • Antwort auf #4 von chris
  • Fanden Heteros denn nur die geschnittene Fassung toll oder auch den Directors Cut? Ich kenne nämlich viele Heteros und auch einige Schwule, die die ungeschnittene Version stellenweise zu extrem fanden.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 chrisProfil
#7 filmguckerAnonym