Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14367

Bigger, better, Bel Ami: Die osteuropäische Pornoschmiede legt Wert auf große Geräte

Keine Models unter 20 Zentimeter: Der neue Bildband "Oversized" aus der schwulen Pornoschmiede Bel Ami hält, was der Titel verspricht.

Von Carsten Weidemann

Die optischen Vorzüge der Jungs der osteuropäischen Filmschmiede sind so unterschiedlich wie die Models selbst. Ein gutes Argument, um die strengen Augen der Produzenten beim Casting zu überzeugen, ist aber in jedem Fall ein großer Schwanz - frei nach dem Motto: Bigger, better, Bel Ami! Denn seien wir ehrlich: Man kann noch so oft hören, dass es auf die Größe nicht ankommt, beim Anblick eines großen, prallen Riemens läuft einem unweigerlich das Wasser im Mund zusammen. Das Auge f*ckt eben mit. Dass das Prinzip nicht nur in Filmen, sondern auch für Bücher gilt, beweist der immer wieder beachtliche Erfolg der Bel Ami‐Bände.

In dieser Reihe wird sicherlich auch "Oversized" keine Ausnahme machen. Immerhin werden hier nicht einfach nur die heißesten Jungs des Labels präsentiert, sondern insbesondere die mit der üppigsten Ausstattung. Wer auf große Teile steht, ist mit diesem Buch also bestens bedient. Hier ist kaum ein Rohr unter 20 Zentimeter zu bestaunen. Und das freche Grinsen, mit dem die sportlichen Jungs ihr Gerät präsentieren, spricht dafür, dass sie wissen, wie man damit umgeht - solange das Gegenüber nicht zimperlich ist. Wahrlich ein Buch von Format, und genau das richtige für alle, die bei der Detailsuche auf denb blauen Seiten gerne XXL anklicken.

Schwule Pornos seit 17 Jahren

Fotograf und Regisseur George Duroy produzierte 1994 seinen ersten schwulen Hardcore‐Film. Mit "Intimate Friends" (1996) erschien sein erster Bildband im Bruno Gmünder Verlag, zahlreiche weitere folgten.

Besonders populär sind die Zusammenarbeiten des Fotografen Howard Roffman mit den Bel Ami‐Models, zu bewundern in den Büchern "Private Moments" und "The Blush of Youth". Mittlerweile genießt der Name Bel Ami bei schwulen Männern weltweit absoluten Kultstatus.

Bel Ami: Oversized, Fotobuch, 112 Seiten, Farbe, Hardcover mit Schutzumschlag, 26 x 34 cm, 39,95 €

Galerie:
Bel Ami - Oversized
9 Bilder


12 Kommentare

#1 FelixAnonym
  • 04.06.2011, 09:40h
  • Die Geschmäcker sind ja glücklicherweise verschieden. Aber ich lege auf so ein Riesenteil echt keinen Wert.

    Wenn der Mann, den ich liebe, so einen Mega-Dödel hätte, würde ich es akzeptieren, aber schöner finde ich ein etwas kleineres, normaleres Maß.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 04.06.2011, 10:10h
  • Über Fleischpeitschen in Übergröße kann man aber auch geteilter Meinung sein. Im Pornobusiness hat es diese Riesenpenisse schon immer gegeben und es bedarf langem Training, um ein solches Teil sich bis zur Wurzel oral oder anal "einzuverleiben".
  • Antworten » | Direktlink »
#3 mastaoAnonym
#4 chrisProfil
  • 04.06.2011, 13:38hDortmund
  • Die meisten würden diese Bel Ami Hotties doch eh nicht verkraften ^^. Da sind die Augen mal wieder größer als das A****loch .
  • Antworten » | Direktlink »
#5 gnuhdAnonym
  • 04.06.2011, 16:39h

  • ach diese fleischpenise...da is mir dochn blutschwanz mit pulsierendem größenzuwachs lieber und spannender :-D
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Lapushka
  • 04.06.2011, 19:14h
  • Antwort auf #5 von gnuhd
  • Ja da ist man manchmal richtig überrascht
    Ich mag handliche Größen auch lieber.
    Zu groß bringt bei mir sowieso nichts, wenn die Hälfte dann eh draussen bleiben muss übertrieben gesagt
    aber schön anzusehen sind sie.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Leo20mal6Anonym
#8 RiemenAnonym
  • 05.06.2011, 03:38h

  • Schwul, immer schön die Klappe aufreissen, einen auf politisch machen und dennoch keine anderen Probleme haben als Schwanzgrössen.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 yomenAnonym
  • 05.06.2011, 11:29h
  • Antwort auf #8 von Riemen
  • da schlage ich aber mal eine differenzierung in der bewertung vor!

    (schwule) männer neigen tendenziell schon sehr stark zur sexualisierung. das ist das eine thema. so what?

    dass das politische engagement vieler zu wünschen übrig lässt ist das andere.

    was das eine nun mit dem anderen zu tun hat? erklärst du es uns?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 vingtans
  • 05.06.2011, 19:49h
  • ich find spannend wie serh geschmäcker sich unterscheiden.

    ich find übergrößen auch schon spannender...
    aber wenn die kerle die dran hängen alles sone amerikanisierten surfer-ken´s sind....ne danke
  • Antworten » | Direktlink »