Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1443

New York Nach massiver Kritik und einiger Konzertabsagen hat sich der jamaikanische Rapper Beenie Man für seine homophoben Texte entschuldigt. In einem von seiner Plattenfirma Virgin verbreiteten Statement sagte Beenie Man, er habe niemanden verletzen wollen. "Ich bin gegen Gewalt gegen Mitmenschen", dies werde er im Verlauf seiner Karriere deutlich machen. Wenig später nannte jedoch das eigene PR-Team des Rappers die Entschuldigung "schlichtweg falsch", sie habe nicht von ihm gestammt. Vielmehr behalte es sich Beenie Man vor, den "homosexuellen Lifestyle auch weiterhin zu kritisieren". Die britische Homoorganisation Outrage nannte die "Entschuldigung" bereits zuvor nicht akzeptabel, sie solle nur "seine Karriere vor dem Kollaps retten". Der Rapper, der in seinen Songs unter anderem zum Mord an Schwulen aufgerufen hatte, beginnt gerade eine Tour durch amerikanische Städte. (nb)



Jamaika: 91 Prozent sehen Homosexualität als Straftat an

Auf Jamaika gibt es nur wenige Menschen, die Schwule nicht verfolgen wollen: Laut einer Umfrage der Zeitung "Gleaner" sprechen sich 91 Prozent der Bevölkerung für die Fortsetzung der Verfolgung von männlichen Homosexuellen aus.
#1 RalfAnonym
  • 04.08.2004, 22:51h
  • Ich frage mich, ob dieser Mann seinen Dreck öffentlich verbreiten dürfte, wenn er zum Mord an Juden oder Schwarzen aufriefe.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 DennisAnonym
  • 27.08.2004, 14:37h
  • Zuerst einmal ist Beenie Man kein Rapper sondern einer der besten Dancehall DJs, wenn nicht sogar der Beste. Und zum anderen hängt das mit sienen Texten zum größten Teil mit der Jamaikanischen Gesellschaft zusammen. Wenn man einmal bedenkt das auf Jamaica Homosexualität gesetlich verboten ist, ist es doch wohl einigermaßen verständlich das Beenie Mans Texte hauptsächlich gegen den Staatsfeind Nr.1 gerichtet sind.
    Außerdem geht Beenie Man richtig gut ab und gerade diese Tracks rocken besonders.
  • Antworten » | Direktlink »