Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14485

Die Zeit heilt alle Wunden: Chris Crocker 2007/2011

Im Alter von 23 Jahren will Chris Crocker ("Leave Britney Alone") sein Image als Heulsuse ablegen - und heuert bei Chi Chi LaRues Pornolabel als Darsteller an.

Von Carsten Weidemann

Vor vier Jahren war Chris Crocker ein 19-jähriger Jungschwuler aus dem konservativen Bibelgürtel der USA, der sein Zimmer mit Britney-Spears-Plakaten vollklebte. Ein Youtube-Video machte den Kleinen über Nacht zum Star: In zwei Minuten beklagte er sich in hysterischen, unzusammenhängenden Sätzen über die ungerechte Behandlung seines Idols. Dabei schüttelte er empört sein blondiertes Haar und weinte wie ein kleines Kind, dem gerade ein Nogger-Eis aus der Hand gerissen wurde. Sein Video wurde weltweit millionenfach abgerufen, von Feuerland bis Wladiwostok lachte man über den komischen kleinen Ami - auch in US-Boulevardmagazinen war er plötzlich ein gern gesehener Gast.

Crockers Weg ins Pornogeschäft kommt nach Misserfolgen in den traditionellen Medien: So hat er nach seinem Youtube-Erfolg versucht, in diversen Talkshows Showbusiness-Erfahrung zu sammeln. Zuletzt nahm er eine Single auf (queer.de berichtete). Er distanzierte er sich sogar von seinem Vorbild Britney Spears - und kritisierte via Youtube ihre Auftritte (queer.de berichtete). Doch die Medienaufmerksamkeit hielt sich immer mehr in Grenzen.


Crocker zeigt bereits, was seine Fans im Film erwarten können

Jetzt plant er neu: Via Twitter führte er ein Gespräch mit Chi Chi LaRue, der legendären Drag Queen und Porno-Produzentin. "I'm your girl", schrieb er der Produzentin ganz unbescheiden. Diese Gespräche scheinen fruchtbar gewesen zu sein, wie Crocker nun mitteilte: Er werde "im Sommer in einem Pornofilm mitspielen".

Seine Bewerbungsfotos hat Crocker bereits ins Internet gestellt - und tatsächlich, aus dem kleinen Schreihals ist ein schlanker Twink mit Dreitagebart geworden, der schon den richtigen Porno-Schmollmund machen kann. Stolz präsentiert er auf den Bildern auch sein erigiertes Gemächt (queer.de darf diese Bilder wegen des deutschen Jugendschutzgesetzes nicht verlinken). Selbst US-Pornostar Brent Corrigan scheint vom gar nicht so kleinen Crocker angetan zu sein: "Er hat einen tollen Schwanz", schreibt der 24-jährige begeistert auf einer Pornoseite. Viele andere Leser stimmen dem zu - sie empfehlen Crocker aber, zehn Kilo zuzunehmen. Außerdem soll er in seinen Szenen möglichst wenig reden, da sich seine Stimme seit "Leave Britney Alone" weniger verändert hat als sein Aussehen. Da Darsteller in Chi-Chi-LaRue-Filmen den Mund sowieso die meiste Zeit voll haben, dürfte das kein Problem sein.

Youtube | Chris Crocker lässt sich ein Tattoo stechen


Chris Crocker lässt Britney nicht in Ruhe

Chris Crocker findet sein früheres Idol Britney Spears nicht mehr so prickelnd.
Chris Crocker ist zurück

Der Youtube-Star ("Leave Britney alone") hat eine heiße Single aufgenommen.
#1 Danc3aholicEhemaliges Profil
  • 21.06.2011, 13:21h
  • Optisch hat er sich echt zu einem Leckerbissen entwickelt.
    Sein feminines tuntiges Getue kehrt das ganze für mich allerdings wieder ins Gegenteil um.

    Aber auf seine Darsteller-Qulitäten bin ich dennoch gespannt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 AnonymusAnonym
#3 GruppendruckAnonym
  • 21.06.2011, 15:07h
  • Na geht doch, er bessert sich langsam.
    Das zeigt mal wieder das Schwule nicht nur weibliche Stars als Idole und Vorbilder nehmen sollten. Bei der Verherrlichung von Szenemainstream-Diven wird vergessen das schwulen Teenagerjungs vermittelt wird das man es sogar in der Schwulenszene einfacher hat ein Idol zu werden wenn man weiblich ist.
    Anstatt sich selber als schwuler Junge um andere schwule Jungs zu kümmern, spielt er die weinerliche, verkleidete Tucke und jammert rum nur weil eine verwöhnte Millionengöre Britney mal negative Schlagzeilen hat.
    Somit ist es kein Wunder das Chris dieses Schema immer noch verinnerlicht hat, daher auch sein Angebot an Chi Chi: I´,m your Girl. Warum nicht selbstbewußt: I´m your Boy?
    Warum muß alles in unserer Gesellschaft was mit Sexyness zutun hat mit weiblichen Attributen beschrieben und/ oder verglichen werden? Zumindest Schwule sollte diese negative Entwicklung langsam mal bewußt werden.
    Nach der Metamorphose von der weinerlichen Tucke zum Twink besteht bei Chris immerhin noch die Hoffnung das er sich nicht vollkommen verblöden lässt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 daVinci6667
  • 21.06.2011, 17:05h

  • Klar sieht der toll aus, vor allem auch sein Schwanz!

    Trotzdem, ich wünsche ihm mehr Selbstbewusstsein und das er für sich bald eine Alternative zum Pornobusiness finden wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 21.06.2011, 20:07h
  • Chris Crocker wird Pornostar? Einfach wird es für ihn nicht werden und ChiChi LaRue nimmt beileibe nicht jeden, mag das Gemächt noch so ausgeprägt sein. Sollte es trotzdem klappen, dann schickt ihn der Produzenten von C1R (Channel 1 Releasing) erst einmal in die Muckibude! Außerdem muß er sich ja auch noch einen Künstlernamen zulegen!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 TimmometerProfil
  • 21.06.2011, 20:54hNordeifel
  • Chris Cocker.

    Ja ich weiß - ist sehr billig. Aber ich hatte meine Finger gerade nicht im Griff ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 MichaelTh
#8 flowerAnonym
#9 Billy BoyAnonym