Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=14511
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Berlin-Lichtenberg grüßt Papst nicht mit Regenbogenfahne


#9 hwAnonym
  • 24.06.2011, 12:07h
  • Antwort auf #6 von godddamn.liberal
  • "..Auch wenn ich die Linke wegen der antisemitelnden Pseudo-Moralistin Wagenknecht nicht wähle.."

    Ich wähle DIE LINKE gerade auch wegen der Wagenknecht.

    Auf die Aktivierung der "Antisemitismus-Kampagne gegen DIE LINKEwurde ich bereits vor zwei Monaten aus Israel hingewiesen. Sie begann dann tatsächlich vor ca. einem Monat.

    Ein guter Freund, queer.de-leser, seltener poster und einige Bekannte gehören zu den Unterzeichnern des Briefes.

    Offener Brief an die Fraktionsmitglieder der Partei DIE LINKE.
    Über 100 israelische Aktivist_innen kritisieren den Fraktionsbeschluss vom 7. Juni.
    (im Brief versehentlich "7.Juli".)
    Unter den Unterzeichner_innen, die in Dutzenden verschiedenen Organisationen und Initativen aktiv sind, sind die Professoren Gadi Elgazi und Sami Shalom Chetrit, die Filmregisseure Udi Aloni und Eyal Sivan, feministische Aktivist_innen der israelischen Frauenkoalition für Frieden wie Eilat Maoz und Dalit Baum, die Begründerin der Organisation „Physicians for Human Rights" Ruchama Marton, Kriegdienstsverweiger_innen wie Matan Kaminer und Shimri Zameret, die zwei Jahren lang inhaftiert waren, und bekannte Aktivist_innen des gewaltfreien Widerstand gegen die Besatzung wie Adar Grayevsky und Ezra Nawi.

    www.palaestina-portal.eu/PM-Brief-LINKE.pdf

    www.dradio.de/dlf/sendungen/hintergrundpolitik/1477650/
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel