Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14580
  • 05. Juli 2011, noch kein Kommentar

(Bild: Universal Music)

Das innovative Multimedia-Musikprojekt Playing for Change will mit Part 2 von "Songs Around the World" erneut Musiker aus aller Welt zusammenbringen.

Den visionären Weg der einzigartigen, internationalen Musikvereinigung fortführend, wird das Album "Playing for Change - Songs Around the World Part 2" hierzulande am 24. Juni veröffentlicht. Durch das Filmen und Aufnehmen von duzenden Musikern aus aller Welt erfasste der Filmemacher, Produzent und PFC-Gründer Mark Johnson beeindruckende musikalische Zusammenkünfte, die die unterschiedlichen Musikstile nahtlos zu energiegeladenen Performances mischt.

Die Reise, die Playing For Change 2009 zu einem der ungewöhnlichsten kulturellen Phänomenen werden ließ, wird somit fortgesetzt. Das 2-Disc CD/DVD-Package ist ein globaler Mix von Kulturen und Rhythmen und enthält neben Originalsongs, die für das Album geschrieben wurden, auch Neuinterpretationen von international geliebten Aufnahmen, wie zum Beispiel Bob Marleys "Redemption Song", Stevie Wonders "Higher Ground" und John Lennons "Imagine".

Youtube | ''Gimme Shelter'' von Playing for Change

(Bild: Universal Music)

Playing For Change erlangte 2009 öffentliche Bekanntheit, als die Version des Songs "Stand By Me" über 30 Millionen Mal bei YouTube gesehen wurde. Johnson und seine Crew mixten die Auftritte der 18 Straßenmusiker - ein Chor aus Südafrika und eine aus amerikanischen Ureinwohnern bestehende Trommelgruppe - in einem Clip zusammen, der sich im Internet verbreitete, nachdem Johnson im PBS Bill Moyer's Journal erschien. "Stand By Me" wurde zur Grundlage für "Playing for Change: Songs Around the World", welches auf Platz zehn im April 2009 in den Billboard-Pop-Charts debütierte. Das wahre Maß dieser Bewegung allerdings ist das, was sie den Leuten zurückgibt.

Die Playing For Change-Stiftung verkörpert diese Einstellung und arbeitet für den Aufbau, die Erhaltung und Verknüpfung von Musikschulen weltweit. "'Part 2' ist eine Fortsetzung und Weiterentwicklung unseres Wunsches die Musik der gesamten Welt zu präsentieren", so Johnson. "Die Reise dieses Albums führt uns von einem Dorf in Mali zu den Slums in Brasilien, über New Orleans nach Indien, Jamaika und nach Japan. Wir waren in 15 Ländern und nahmen über 150 Musiker auf. Die Qualität unserer Technik hat sich verbessert. Es klingt besser und sieht besser aus." (cw/pm)