Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14599

Man kann schon ahnen, was die beiden auspacken werden... (Bild: ElvertBarnes / flickr / by 2.0)

Je länger beim Mann der Ringfinger im Vergleich zum Zeigefinger ist, desto länger ist auch das Glied, so das Ergebnis einer von südkoreanischen Forschern durchgeführten Studie.

Die Untersuchung, die im Fachmagazin "Asian Journal of Andrology" veröffentlicht wurde, trägt den wissenschaftlichen Namen: "Second to fourth digit ratio: a predictor of adult penile length". Forscher von medizinischen Universitäten in Seoul und Incheon haben dazu insgesamt 144 Männer zwischen 21 und 89 Jahren untersucht. Alle Teilnehmer waren Patienten in einer urologischen Klinik, ihre Erkrankungen beeinflussten jedoch nicht die Länge ihres Geschlechtsorgans.

Demnach besteht ein statistisch signifikanter Zusammenhang zwischen dem Längenunterschied von Zeige- und Ringfinger der rechten Hand und der Länge des erigierten Gliedes. Auch die Körpergröße hängt mit der Penisgröße zusammen, allerdings nur im schlaffen Zustand: Hier haben lange Kerle eher lange Schwänze - allerdings hebt sich dieser Vorteil im erigierten Zustand auf.


Auch wenn die Länge teilweise vorgegeben ist - die individuellen Abweichungen sind immer noch so enorm, dass man sich nicht auf das Fingermessen verlassen sollte

Zuvor haben bereits Studien gezeigt, dass Testosteron-Zufuhr im Mutterleib sowohl die Entwicklung der Finger als auch des Gliedes beeinflussen kann. Die südkoreanischen Forscher um Mediziniprofessor Tae Beom Kim folgern, dass die Länge der beiden Extremitäten bereits vor der Geburt vor allem durch die Testosteronzufuhr vorgegeben wird. Dabei haben sie nur die Finger der rechten Hand gemessen - die Entwicklung der linken Hand wird nach Angaben der Forscher weniger von Testosteron beeinflusst.

Bereits in anderen Studien wurde der Zusammenhang zwischen den Ring- und Zeigefinger der rechten Hand und anderen Merkmalen. So wurde im April eine Untersuchung im Magazin "Proceedings of the Royal Society" veröffentlicht, in dem Männer mit längerem Ringfinger (im Vergleich zum Zeigefinger) eine höhere Attraktivität bescheinigt wurde. Ein langer Zeigefinger hat aber laut einer Untersuchung vom letzten Jahr auch Vorteile: Demnach haben Männer damit ein geringeres Risiko, an Prostatakrebs zu erkranken. (dk)

Wöchentliche Umfrage

» Die Länge des "Johannes", wichtig oder unwichtig?
    Ergebnis der Umfrage vom 11.7.2011 bis 18.7.2011


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 MinkAnonym
  • 07.07.2011, 13:35h
  • Gibt es mechanische oder medikamentöse Möglichkeiten, den Ringfinger zu verlängern?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 EnyyoAnonym
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
#5 SchwanzgeilAnonym
  • 07.07.2011, 13:58h
  • Gibt es denn eine Umrechnungstabelle (ein, um x cm längerer Ring-, als Zeigefinger = Penislänge)? Ich würde dann immer voher das Zentimentermaß anlegen, um mir Enttäuschungen zu ersparen
  • Antworten » | Direktlink »
#6 stromboliProfil
#7 draganProfil
#8 Pinsel
#9 stromboliProfil
  • 07.07.2011, 14:08hberlin
  • Antwort auf #5 von Schwanzgeil
  • man beugt den ringfinger zur handwurzel hin, nimmt den maximal erreichten punkt als ausgang und misst zur fingerspitze zurück...
    Das haben wir schon in der schule untereinander ausgemessen, bevor es dann zum weitpinkeln kam!

    Was lernt ihr junges gemüse den eigentlich im vorpubertären leben... ? 8-/^^
  • Antworten » | Direktlink »
#10 julian21
  • 07.07.2011, 14:12h
  • Antwort auf #5 von Schwanzgeil
  • Zitat unter Diagramm:
    "Auch wenn die Länge teilweise vorgegeben ist - die individuellen Abweichungen sind immer noch so enorm, dass man sich nicht auf das Fingermessen verlassen sollte"

    Also wenn ich mir das Diagramm so angucke, find ich die Korrelation jetzt nicht wirklich signifikant. Das streut schon gewaltig.
  • Antworten » | Direktlink »