Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=14615
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kardinal Marx: Homosexuelle sind "gescheiterte Menschen"


#76 alexander
  • 11.07.2011, 21:48h
  • Antwort auf #66 von noresist?
  • ja, du hast absolut recht, genau dieser umstand bringt mich seit jahren auf die palme !
    denn genau diese "des-interessierten", krähen nach verbesserungen ohne einen eigenanteil zu erbringen !
    aber vor 40 jahren gab es auch keine "community",
    im wörtlichen sinne, : COMMUNITY IST UND WAR IMMER WUNSCHDENKEN !
    erspare mir die differenzierung, warum, wieso, weshalb.
    aber immerhin gab es einen zusammengwürfelten haufen von schwulen, die sich darüber im klaren waren, dass sich endlich etwas ändern muss, in der allgemeinen wahrnehmung ! daraus entstand (erstaunlicherweise) immerhin der CSD.
    ( heute von der cdu und der fdp "mitgetragen", kotz!) sagt eigentlich auch schon genügend über die "entwicklung" aus, genauso könnte der vatikan mitlaufen, aber der braucht keine wähler !!!

    im prinzip war es eigentlich von vorteil, dass sich so viele unterschiedliche anschauungen unter dem merkmal homosexuell miteinander verbinden liessen, nur (leider) führt das zu keiner schlagkräftigen lobby !
    wir sind kein politischer haufen, der EIN ZIEL vertritt, genau das macht uns so angreifbar !

    was mich im besonderen ärgert, die zeit spielt gegen uns, die jüngeren unter uns sind sich der gefahr, dass sich die zeiten ganz schnell ändern könnten gar nicht bewusst, weil sie die wenigen verbesserungen schon als selbstverständlich ansehen !!!
    wenn wir uns klarmachen, dass speziell berlin vor 100 jahren schon viel weiter war ? gemeint ist das selbstverständnis, gemessen an der damaligen zeit, kommt man schon ins grübeln, wenn man dann noch bedenkt, wie schnell sich diese "freiheit",( obwohl die berliner "oberschicht " und intelligenz zu mindestens 50% schwul war) ,ins KZ verkehrte ? wir alle kennen das ergebnis !

    wie sehr sich die zeiten geändert haben, merke ich immer wieder daran, das menschen, die mit etablierten, konservativen parteien und der kirche nichts zu tun haben wollen, sofort und ohne wenn und aber, diskussionslos als linke socken und kommunisten bezeichnet werden ???
    eigentlich fast lustig, welcher gehirnwäsche wurde dieses volk der unter 50 jährigen eigentlich unterzogen, war da was im essen ??????? wir können doch nicht nur vollidioten grossgezogen haben, wie unseren
    aussenminister ? oder angie im osten, kohls "blitzmädel" ? die wäre 20 jahre früher BDM FÜHRERIN gewesen !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #66 springen »

» zurück zum Artikel