Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14661

Im schwulen Kiez am Nollendorfplatz: Gay Hostel Berlin

Hostelbookers.com empfiehlt das Gay Hostel Berlin, das Victoria Gay Hostel London und das Gay Piazarro Hostal Madrid.

Anzeige

Ein gutes, schwulenfreundliches Hostel zu finden ist nicht leicht, besonders nicht während den Gay Prides. Wer dann ein Zimmer buchen will, muss sich rechtzeitig drum kümmern. Und natürlich hat es sich mit einer Regenbogenflagge im Haus nicht getan. Die folgenden Gay Hostels sind nur einen Steinwurf von Schwulenvierteln entfernt und können gute Clubs und Bars für den Abend empfehlen.

Gay Hostel, Berlin
Für einen Städtetrip in die Bundeshauptstadt empfiehlt sich das Gay Hostel im Zentrum von Berlin, unweit der Gay Szene rund um den Nollendorfplatz. Das Hostel verfügt über Einzel-, Zweibett- und Mehrbettzimmer, die alle nur Männern vorbehalten sind. Außerdem gibt es einen Gemeinschaftraum mit Fernseher, eine Gemeinschaftsküche mit Kühlschrank und Mikrowelle und kostenloses WLAN, das den Gästen zur Verfügung steht.


Im Hostel findet man schnell Kontakt zu anderen Travelern

Victoria Gay Hostel, London
Das Victoria Gay Hostel im Herzen von London empfängt ausschließlich schwule Männer. Es befindet sich in der Nähe der Victoria Station und ist daher leicht von Londons Flughäfen aus zu erreichen. Es gibt einen Gemeinschaftsraum mit Plasmafernseher sowie Mehrbettzimmer, die über WLAN und individuelle Schließfächer verfügen. Die Unterkunft legt großen Wert auf eine freundliche und entspannte Atmosphäre im Haus.

Gay Piazarro Hostal, Madrid
Das Gay Piazarro Hostal befindet sich im Schwulenviertel Chueca, im Zentrum von Madrid. Das Hostel heißt sowohl LGBT als auch heterosexuelle Gäste herzlich willkommen. Die 17 verschiedenen Zimmer verfügen alle über ein eigenes Badezimmer, Fernseher, Telefon, kostenloses WLAN und eine Minibar. Das Personal hilft seinen Gästen gerne bei der Reiseplanung, empfiehlt schwulenfreundliche Orte und gibt Rabatt auf Nachtclubs oder Saunas.



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 vingtans
  • 19.07.2011, 13:46h
  • schwule hoteles, schwule friseursalons, schwule klamottenläden,,,,

    viel spaß beim ghettoisieren!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gatopardo
  • 20.07.2011, 14:06h
  • Der spanische Eroberer Perus hiess Francisco Pizarro und nicht Piazzaro.
    Es muss also HOSTAL PIZARRO im Madrider Schwulenviertel Chueca heissen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 stromboliProfil
  • 20.07.2011, 15:44hberlin
  • Antwort auf #3 von gatopardo
  • sein hotel nach einem massenmörder zu benennen ist ja auch grenzwertig... auch wenns auf die strasse hinweist.

    aber was solls... ist es denn empfehlenswert, oder sollte man lieber bei dir buchen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 gatopardo
  • 20.07.2011, 22:00h
  • Antwort auf #4 von stromboli
  • Leider wird in Spanien bis heute nur die Inquisition aufgearbeitet, während die grausamen Eroberungen in Amerika höchstenfalls bei den Linken als das gesehen werden, was sie waren. Ansonsten denkt man sich abenteuerliche Entschuldigungen aus.
    Zum Hotel: Da ich in Madrid nie eines benötige, kann ich das Hostal Pizarro nicht einordnen und muss mich aufs Internet verlassen wie Ihr.
    Übrigens fliegt mein Dir bekannter und in Kolumbien geborener Herzbube, der wie Pizarro auch Francisco heisst, morgen mit einer gleichaltrigen schwulen Gruppe nach Berlin ! Hoffentlich ist es bei Euch nicht so heiss wie hier !
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Victoria HostelAnonym