Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1471

Berlin Der Schauspieler Jaeckie Schwarz, durch seine Rolle als "Polizeiruf-110"-Kommissar Schmücke bekannt, hat sich in der Öffentlichkeit mit seinem Freund gezeigt. Laut einem Bericht der "Bild am Sonntag" sei der 58-Jährige bereits am vergangen Montag zur Premiere des Films "I, Robot" in Berlin mit dem 39-jährigen Schauspieler-Kollegen Hagen Hennig erschienen. Dies sei jedoch kein stilles Bekenntnis, wie von der "BamS" unterstellt, er sei bereits fast 20 Jahre mit Hennig befreundet und hätte das nie versteckt. Ihm sei aber noch nie in den Sinn gekommen, sich "ein Schild umzuhängen, auf dem steht: 'Hallöchen, Ich bin schwul!'" Schwarz und Hennig lernten sich beim Berliner Ensemble kennen; Schwarz war dort der Star, Hennig ein Fan, berichtet die "BZ". (dj)



#1 JanAnonym
  • 09.08.2004, 22:09h
  • Irgendwie habe ich mir das bereits gedacht, ich schaue jede Sendung von Ihm und habe auch im Internet viel über Ihn gelesen, aber mit 58 noch Junggeselle?
    Hab ich nicht richtig geglaubt!

    Und nun isses ja "öffentlich".......... immerhin besser so!

    Ich mag Ihn!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Burkhard KöpenickAnonym
  • 09.08.2004, 23:34h
  • Na und?
    Leistung entscheidet und nicht das Sexualleben. Keiner "outet" sich, nur weil er hetero ist - oder? Was jeder im Bett macht geht niemanden etwas an - oder jemand fragt danach! -:))
    Servus aus München
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ein BerlinerAnonym
  • 10.08.2004, 06:33h
  • Das ist doch nun ein ganz alter Hut! J.S. ist schon bei vielen Gelegenheiten mit seinem Freund "aufgetreten" - warum hätte er auch allein erscheinen sollen? Hat ihn eben bloß niemand gefragt. Oder die Boulevardmedien haben gerade keine Schlagzeile gebraucht.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 joachimAnonym
  • 16.08.2004, 18:44h
  • @Burkhard: Du schaust scheinbar nicht richtig hin.

    Natürlich outen sich auch Heteros als hetero, nämlich dann, wenn sie in aller Öffentlichkeit mit ihrem Partner bzw. ihrer Partnerin erscheinen. Nur fällt es da keinem auf, weil das ja "normal" ist.

    Das öffentliche "Coming Out" von Prominenten finde ich durchaus wichtig. Je mehr bekannte Homosexuelle es gibt, desto mehr positive Identifikationsfiguren (für die Mehrheit der heterosexuellen Bevölkerung) gibt es, nach dem Motto: "Ach, der auch? Na, dann kann das ja alles nicht so schlimm sein.".

    Grüße aus Aachen
    joachim
  • Antworten » | Direktlink »
#5 blumen-freundAnonym