Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=14720
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Die Piraten-Schwuppe


#32 MichaProfil
  • 29.07.2011, 23:55hMünchen
  • Wenn hier schon der eine oder andere von den Piraten fleißig mitliest, dann möchte ich einen eurer Aufkleber kritisieren. Peinlich fand ich bei den CDS den Aufkleber "Homophobie ist voll schwul", den die Piratenpartei verteilte.

    Link: wiki.piratenpartei.de/wiki/images/d/d8/Entwurf-CSD
    Aufkleber-Homophobia.png
    Gut gemeint, aber völlig daneben umgesetzt, da man hier schwul=scheiße assoziiert bzw. dass, was Kinder und Jugendliche heute meist meinen, wenn sie etwas mit schwul bezeichnen. Ein anderes Adjektiv wäre besser gewesen. Anstatt das Wort schwul positiver zu besetzen (wie schwul=cool) wird hier die negative Tendenz verstärkt.
  • Antworten » | Direktlink »
#33 SchokiAnonym
  • 30.07.2011, 00:09h

  • Kommentar zu #29: Upps, war vielleicht ein Missverständnis. So zum klar stellen: Ich bin eindeutig GEGEN
    die Fdp! Falls die roten Punkte daher rührten. Ich meinte das keinen Falls Piraten abwertend, oder fdp aufwertend!
  • Antworten » | Direktlink »
#34 Sven_
  • 30.07.2011, 00:11h
  • Es ist ja gut kein Modepüppchen sondern einen normalen Menschen zu zeigen, aber schwul ist das Plakat nicht.
    Das gepostete Alternativ-Motiv übrigens auch nicht.
    Das Geschlechter-Familien-Konzept sieht ganz gut aus, auch wenn man ganz ohne Geschlecht nicht klar kommt. Es sollte allerdings politisch wirklich keine Rolle spielen. In der Medizin oder auch bei der Partnersuche ist es aber doch ein wichtiger Bestandteil!

    Sonstiges zur Partei:
    Na Leute, die haben jetzt schon wesentlich mehr Themen als die Grünen als sie schon in einem Parlament waren.
    Und wo bitten decken die anderen Parteien alles ab?
    Wirtschaftskompetenz bei der FDP???
    Homopolitik bei der CDU???
    Umweltpolitik bei der SPD?
    Sozialpolitik bei den Grünen?
    Schaut Euch die Konzepte an, informiert Euch und dann entscheidet, ist es nicht manchmal besser zu Schweigen, wenn man keine Ahnung hat?

    Lustig finde ich den Hinweis auf die angebliche Heterosexualität bei den männlichen Jung-Nerds :-)
    Es gab doch schon einige nette Untersuchungen zu computeraffinen jungen Männern und männlichen Jugendlichen. Also heterosexuell war bei den jungen männlichen Befragten laut jeweils eigener Aussage nur ein kleiner Teil, 25 % wie die Schwulen, die damit einen sehr großen Anteil hatten. Der Rest ... naja anderes Thema ;-)

    Ich hab mir auch mal die anderen Links, dieses heißen Themas angeschaut. "diestandard" also das geht ja mal gar nicht! Dann könnte ich ja auch der Milch sagen. Sorry, aber ich verlange schon, dass Leute mindestens eine Sprache richtig beherrschen. Wenn einer deutsch lernt, okay, dann kann man mal durcheinander kommen. Mein Englisch ist auch nicht perfekt.

    Aber zum Inhalt, da wird ja schön unterschieden zwischen MännerRECHTSbewegung und Männerbewegung. 2. ist nun mal notwendig und sollte in jeder Partei auch diskutiert werden. Denn was passiert, wenn man das nicht tut? Richtig, die Extremisten nehmen sich des Themas an. So ist das bei allem. Wenn Menschen Angst haben, muss man mit ihnen Reden, das braucht viel Zeit. Viele wiegeln dann ab und leugnen, weils schneller und leichter geht.

    Aber zur guten Männerbewegung. Ja die brauchen wir! Gerade wir Schwulen!
    Die Lesben arbeiten mit uns Schwulen in queeren Gruppen und mit hetero-Frauen in Frauengruppen. Siehe dazu auch die Diskussionen um den Christina-Street-Day.
    Eine hetero-homo-übergreifende Männerbewegung kann frauenfeindlich sein (so wie Frauenbewegungen auch männerfeindlich sein können), sind es aber nicht per se.
    Und, Ja es gibt Benachteiligungen von Jungen und Männern, glücklicherweise werden einige davon aber bereits angegangen. Ich finde es teilweise echt lustig, aber oft auch traurig, dass nicht Männer (egal ob homo oder hetero) sondern Frauen vor allem in diesem Bereich etwas tun.
    Ein Aufruf an die Heten-Kerle: Emanzipiert Euch!
    Die Schwulen haben es gemacht, die Lesben haben es geschafft und die Hetero-Frauen auch, also bekommt mal Euren Arsch hoch!
    Denn Hauptschulen sind Jungenschulen und Gymnasien Mädchenschulen. Das war ewig umgekehrt und das war nicht besser, aber eben auch nicht schlechter.

    Ich sehe schon tausend rote Kästchen neben meinem Beitrag ;-)
  • Antworten » | Direktlink »
#35 Tritbret-PiratenAnonym
  • 30.07.2011, 02:40h
  • Das Prinzip ist doch inzwischen klar.

    Bloß nie (niemals!) einen jungen Schwulen zeigen,

    der womöglich als Identifikationsfigur für Jungs dienen

    und ihnen das Gefühl geben könnte, dass man jenseits der üblichen Klischees und Stereotype

    jung, cool, geil und schwul sein kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#36 Kristian
  • 31.07.2011, 15:11h
  • Immer die gleichen Klischees von wegen Tauss, Kinderpornos und Maskulinisten. Was für ein Kindergarten.
    Und die schweigenden Rotbewerter sind ja sooo männlich/weiblich/transgender/usw....
  • Antworten » | Direktlink »
#37 CherubimProfil
  • 02.08.2011, 15:41hLudwigshafen
  • Antwort auf #32 von Micha
  • Bei diesem Spruch geht es darum, den Menschen, die achtlos Dinge als "schwul" bezeichnen vor Augen zu führen, dass sie da gerade ziemlichen Quatsch erzählen.

    Auch soll das Wort Schwul durch dieses Wortspiel positiv besetzt werden.

    Zudem haben mir einige Menschen, die zudem Eltern sind berichtet, dass ihre Kinder durch dieses Wortspiel zum nachdenken gebracht wurden und sie haben sich zumindest etwas mit dem Thema befasst. Daher ist der Spruch durchaus positiv zu sehen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#38 rosaneonrohrEhemaliges Profil
  • 03.08.2011, 07:34h
  • Die Idee mit der Piratenpartei und dem queeren Plakat finde ich genial. Hatte sogar dafür unterschrieben, daß sie zur Wahl antreten dürfen. Ich bin auch gelegentlich in der Computer-Nerd / Linux-Szene in Berlin-Friedrichshain unterwegs: Und da mögen mich die Menschen bis auf wenige Ausnahmen, auch wenn sie es wissen...
  • Antworten » | Direktlink »
#39 Bernd EckenfelsAnonym
  • 10.08.2011, 05:38h
  • Das halte ich für ein schlecht informiertes Gerücht, dass in der Piratenpartei nur männliche Heten sind. In der Realität ist der Queer Anteil recht groß. Das Wahlprogramm kommt nicht von umsonst.

    An der Arbeitsgruppe kann man sich auch als Gast beteiligen:
    wiki.piratenpartei.de/AG_Queeraten

    Gruss
    Bernd
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel