Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14806

Sing David Hasselhoff beim Eurovision Song Contest für ein bisschen Frieden? Aserbdaidschan könnte es nötig haben

David Hasselhoff, der Star von "Knight Rider" und "Baywatch", könnte 2011 beim Eurovision Song Contest in Baku antreten. Das berichten niederländische Medien am Freitag.

Der 59-jährige Amerikaner soll demzufolge beim niederländischen Vorentscheid ein Duett mit einer Frau singen. Das Lied könnte von Niall Mooney komponiert werden, der 2009 und 2010 die Einträge Irlands nach Moskau und Oslo schickte (mit mäßigem Erfolg). Vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass die niederländische TV-Anstalt TROS nach vielen trostlosen eigenen Versuchen die Produktionsfirma von John de Mol mit der Ausrichtung des Vorentscheids beauftragt hat.

"Mr. Knight Rider", der nach seinen TV-Erfolgen in den 80ern und 90ern den ein oder anderen privaten wie beruflichen Absturz erlitt, erlebt derzeit in Comeback. So tourte er als Sänger Anfang des Jahres durch Österreich, Deutschland und der Schweiz. Seine von Jack White produzierten Alben waren vor rund 20 Jahren recht erfolgreich.

Selbst in England, wo man "The Hoff" für eine vor allem in Deutschland pulsierende Krankheit hielt, erfreut sich der Sänger neuerdings einer gewissen Popularität: So war er im Frühjahr als Juror in der Casting-Show "Britain's got talent" zu sehen (dessen amerikanischen Ableger er schon länger als Juror beiwohnt). Auch gab er einige Konzerte, so ist nächste Woche ein Auftritt in der neuen Manchester-Filiale des Homo-Clubs G-A-Y geplant.

Harte Diplomatie Richtung Aserbaidschan


2012 findet der Grand Prix in Baku statt. Höchstwahrscheinlich.

Was gibt es sonst neues vom Eurovision Song Contest? Entgegen lange anhaltenden Gerüchten scheint es bei Aserbaidschan als Ausrichter zu bleiben, auch wenn eine endgültige Entscheidung erst in diesem Monat ansteht. Das Finale ist für den 26. Mai geplant, die beiden Halfinale für den 22. und 24. Beginn der Sendungen ist wie üblich um 21 Uhr MEZ, also gegen Mitternacht in Baku.

Am Wettbewerb gibt es keine große Änderung, lediglich die Telefonabstimmung beginnt erst wieder, wenn alle Länder gesungen haben. Fast 30 Nationen haben bereits ihre Teilnahme zugesagt, auch Israel wird wohl trotz eines Feiertages vertreten sein. Es gibt auch Gerüchte über Marokko und die Tschechien. Über der Teilnahme Armeniens liegt freilich weiterhin ein großes Fragezeichen.

Bemühungen der Regierungs Aserbaidschans, als alle Länder und Menschen willkommen heißende Gastgeber empfunden zu werden, gingen offenbar noch nicht komplett auf. Auch die EBU gab sich in einer Pressemitteilung Ende Juni erstaunlich undiplomatisch und ermahnte das Land, die Sicherheit und Meinungsfreiheit von Teilnehmern, Fans, Journalisten und am ESC beteiligten Bürgern zu garantieren. Selbst die europäische Menschenrechtskonvention und Urteile des Gerichtshofes für Menschenrechte werden erwähnt.

In der Zwischenzeit hat die Regierung die Reservierungsmöglichkeit von Hotels bis September ausgesetzt. Es soll verhindert werden, dass sich eine Preisspirale in Gang setzt. Denn noch bietet Baku zu wenig Unterkünfte, von einem geeigneten Austragungsort ganz zu schweigen. Es gibt einen Plan für einen Neubau, aber auch ein Stadion oder ein Konzertpalast aus Sowjet-Zeiten könnten in Frage kommen.

Wer wird Star in Baku?


Eldar von Ell & Nikki, die 2012 nicht erneut antreten. Die Hetero-Kollegen vom Prinz haben noch mehr Hetero-Stars ohne Shirt gesammelt

Indessen steht die erste Teilnehmerin in Baku steht fest: Zypern schickt die 17-jährige Sängerin Ivi Adamou aus Ayia Napa, die durch die Casting-Show "The X Factor bekannt wurde". In einem Vorentscheid des Senders CyBC soll nun ein Lied für sie gefunden werden. Im Frühjahr des nächsten Jahres geht dann auf ARD und Pro 7 die Suche nach "unserem Star für Baku" los, nach dem Rückzug von Stefan Raab mit dem neuen Jury-Präsidenten Thomas D. Das Casting beginnt im September.

Für Ell & Nikki hat nach dem Sieg mit "Running Scared" indessen schon der Abstieg begonnen: Bereits eine Woche nach dem Finale waren die beiden zu einem uncoolen Playback-Auftritt im ZDF-Fernsehgarten geladen, gleich mehrere Abmahnabwälte jagen Tauscher des Siegersongs, solange man mit dem offenbar bald getrennte Wege gehenden Duo noch Kasse machen kann, und die fiesen ESC-Blogger vom Prinz hören gar nicht mehr auf mit Running-Scared-Gags über die klemmende sexuelle Orientierung des Sängers. (nb)

Youtube | Ell & Nikki im Fernsehgarten: In der Esprit-Arena brachte die Steadycam noch coole Bilder zum Vorschein, in Mainz wegschauende Ömchen (bei 1:10).


#1 reiserobbyEhemaliges Profil
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 13.08.2011, 00:09h
  • David Hasselhoff beim Eurovision Song Contest als Teilnehmer beim niederländischen Vorentscheid: hoffentlich ist das kein PR-Gag!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 userer