Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14824

Kann man das Glück buchen wie einen Urlaub, alles inklusive?

Die Sehnsucht nach Süden und die dort wartenden Überraschungen beschreibt Doris Dörrie in ihrem Roman "Alles inklusive": In Spanien outet sich ein Ehemann, ein Sohn will lieber Tochter sein.

Von Carsten Weidemann

Ein Sommer in Spanien, nach dem nichts mehr so sein kann, wie es war. Vier äußerst unterschiedliche Menschen, alle auf der Suche nach der Sonnenseite des Lebens. Aber kann man das Glück buchen wie einen Urlaub, alles inklusive?

Da ist zum Beispiel Apple. Ihren albernen Vornamen verdankt sie ihrer Hippie-Mutter Ingrid. Das, ein paar Neurosen und die Liebe zu gebügelten Blusen und Bürgerlichkeit. Nie mehr will Apple so chaotisch leben wie in ihrer Kindheit. Wie damals in Spanien in dem Zelt am Hippie-Strand, im Sommer 1976, als Apples Mutter Karl Birker kennenlernte. Ingrid, die Strandkönigin von Torremolinos, barbusig, schön und verwegen, und Karl, der Bankangestellte aus Hannover mit Frau und Sohn und schmuckem Ferienhaus, verliebten sich Hals über Kopf ineinander - mit unausdenklichen Folgen für fünf Menschen.

Eine Überraschung reiht sich an die andere

Dreißig Jahre später trifft Ingrid erneut auf Karl - sowie seinen Sohn, der zu einem Transvestiten geworden ist. Ein Liebesdesaster reiht sich ans andere, während ihre beste Freundin Susi ein Haus in Spanien sucht. Dort, unter der Sonne des Südens, erholt sich Susis Mann Ralf von einer schweren Krankheit - und erlebt sein Coming-out. Und Ingrid, auch mit über sechzig noch ein rebellischer Freigeist, kehrt nach drei Jahrzehnten an den Schauplatz jener verhängnisvollen Sommerliebe zurück. Vor lauter Hotelbunkern erkennt sie das einstige Fischerdorf kaum wieder - mit manchen alten Bekannten ergeht es ihr genauso...

Doris Dörries jüngstes Werk "Alles inklusive" ist ein herzzerreißend komischer Roman über Mütter und Töchter, über die Zumutungen der Liebe und das Glück der Freundschaft - sowie über unsere ewige Sehnsucht nach dem Süden.

Doris Dörrie: Alles inklusive, Roman, Hardover, Seiten, diogenes Verlag, Zürich 2011, 21,90 €



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 24.08.2011, 14:22h
  • Bei Doris Dörrie denke ich unweigerlich an diesen Film "Männer" mit Ochsenknecht und Lauterbach. Mal gespannt, ob das Buch auch bald verfilmt wird.
  • Antworten » | Direktlink »