Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14848



Der schwule Ex-Dschungelkönig lässt sich mal wieder einsperren, dieses Mal allerdings nur für 24 Stunden. Big Brother brauchte den verrückten Entertainer für einen geheimen Auftrag im Container.

Seit inzwischen elf Staffeln drängt sich immer wieder die Frage auf: Was macht man mit einer bunt gemischten Truppe, die über Monate im Big-Brother-Container ausharren muss? Man beschäftigt sie mit diversen Spielen. Am Wochenende war Bewohnerin Ingrid voll im Einsatz. Als ihr heimlicher Promi durfte Ross Antony ins Big-Brother-Haus einziehen, musste aber versteckt gehalten werden. Außerdem sollte sie alle Wünsche ihres Besuchers erfüllen.

Das bedeutet: Ingrid muss ihren Mitbewohnern Getränke servieren, vorschlagen zu kochen und versuchen, ihrem heimlichen Gast alles Recht zu machen. Anfangs geht noch alles gut. Doch die Bewohner machen es ihr nicht gerade leicht und widersprechen, wo es nur geht, stellen auf stur und versuchen, Ingrid aus der Reserve zu locken. Zudem kann Ross auch nicht so richtig still halten, verschwindet immer wieder und Ingrid sucht wieder verzweifelt nach ihm. Natürlich weiß sie nicht, dass die Anderen Ross schon lange gesehen haben und mit ihm auch Absprachen treffen. Nach knappen drei Stunden ist Ingrid ziemlich am Ende und Ross beschließt, dass die Aufgabe abgebrochen wird und er sich zu erkennen gibt. Ross kommt aus seinem Pflanzenversteck und Ingrid erfährt jetzt, dass die Anderen schon Bescheid wussten.

Mit dem Kurzbesuch von Ross erhöht sich einmal mehr die Schwulenquote im Container. Derzeit ist der 21-jährie Benny der Quotenhomo unter den Bewohnern. Als Kandidat bei "Deutschland sucht den Superstar" im Jahr 2009 schaffte Benny es immerhin auf den fünften Platz. Der schwule Friseur Tim, der vor allem durch seine Piepsstimme auffiel, war zum Start der aktuellen Big Brother-Staffel im Mai dabei, zog aber bereits nach zwei Wochen aus.

Video zum Thema bei clipfish.de



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 maaaartinAnonym
#3 CarloAnonym
  • 22.08.2011, 17:40h
  • Dieser Asi-Bart geht ja mal gar nicht. Entweder ein richtiger Bart oder gar keiner, aber nicht so ein Muster-Bart...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 GayUserAnonym
  • 22.08.2011, 20:34h
  • Jede ehrlich arbeitende Prostituierte (egal ob männlich oder weiblich) ist mir lieber, als ein Haufen abgehalfteter möchtegern Prommis, die sich in drittklassigen Trash-Shows zum Affen machen...
  • Antworten » | Direktlink »
#5 HaiKoiAnonym
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil