Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14893

(Bild: Edel Records)

Seit über 20 Jahren im Geschäft und immer noch für Überraschungen gut. Pe Werners aktuelle CD entstand mit der WDR Big Band.

Die Frau hat Geschmack: Mit ihrem dreizehnten Album "Mit großem Besteck" tischt Pe Werner ganz groß auf und serviert zusammen mit der WDR Big Band nach dem Motto "man nehme..." Jazzschlager, Couplets und Gassenhauer der 1920er- und 1930er-Jahre. Angerichtet und arrangiert hat Deutschlands Crème de la Crème in Sachen Jazz. Jörg Achim Keller, Leiter der NDR Big Band und Wieland Reißmann, der schon als Arrangeur für Werners soeben mit dem German Jazz Award ausgezeichneten Album "Im Mondrausch" verantwortlich zeichnete, geben den zwölf Klassikern auf dem Album gekonnt die zeitgemäße Frische. Obgleich "von gestern" klingt keine der Kompositionen angestaubt - im Gegenteil! Mit Verve und Leichtigkeit wird hier musiziert. Da reiht sich Bossa an Tango, Swing an Walzer und Salsa an Ballade.

Youtube | Zum aktuellen Programm ''Turteltaub''

Pe Werner passt in keine Schublade


(Bild: Edel Records)

Wer bisher dachte, "la Werner" koche musikalisch stets nur ihr eigenes Süppchen, wird hier eines besseren belehrt. Die Songschreiberin glänzt als vielseitige Interpretin, getragen vom opulenten Sound der mehrfach mit dem Grammy ausgezeichneten WDR-Bigband. Dass die einst vom Kabarett kommende Sängerin in keine Schublade zu passen scheint, stört sie nicht und kommentiert dahin gehende Fragen lächelnd mit den Worten: "Ich bin eine Kommode!"

Pe Werner ist seit mittlerweile über 20 Jahren erfolgreich im Geschäft und hat zwischen Pop, Schlager, Chanson und Jazz viele Facetten aufgezeigt. Ihren ersten kommerziellen Höhepunkt erlebte sie im Jahre 1991 mit der CD "Kribbeln im Bauch" und dem gleichnamigen Top-20-Hit, der auch heute noch oft im Radio zu hören ist. Das Album erhielt seinerzeit eine Gold-Auszeichnung. Erst 2009 konnte sie diese erneut in Empfang nehmen. Das jazzige Album "Im Mondrausch" entpuppte sich als Überraschungserfolg und erstmals in neun Jahren stand die Werner wieder in den deutschen Album-Charts. (cw/pm)