Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?14921

Der französische Einsiedler Guy findet im Wald den verletzten Wehrmachtssoldaten Rolf und päppelt ihn auf

Jetzt auf DVD: In "Wir waren ein Mann" rettet ein französischer Einsiedler einen verletzten Wehrmachtssoldaten.

Von Carsten Weidemann

Frankreich im Zweiten Weltkrieg. Ein verletzter deutscher Soldat wird von einem verschrobenen Einsiedler in einer Hütte im Wald, abseits der Zivilisation, gesund gepflegt. Nach seiner Genesung bleibt der Soldat bei seinem Retter.

Die beiden jungen Männer, die doch eigentlich Feinde sein sollten, leben in den Tag hinein, tollen im Wald herum und schwimmen im Fluss. Sie erleben eine Zeit verspielter Kameradschaft und Leidenschaft. Bis der Krieg sich zurück in ihre Leben drängt.

Nach 30 Jahren endlich auf DVD in Deutschland

Philippe Vallois beeindruckender Film "Wir waren ein Mann" aus dem Jahr 1979 zeigt, dass Liebe stärker ist als Krieg. Nach über 30 Jahren ist er nun endlich auf DVD in Deutschland erhältlich.

Wir waren ein Mann (Originaltitel: Nous étions un seul homme), Drama, Frankreich, Regie: Philippe Vallois, Darsteller: Serge Avedikian (Guy), Piotr Stanislas (Rolf), Laufzeit: 91 Minuten,. Sprache. Französisch, Untertitel: Deutsch, FSK 16, Bildkraft

Youtube | Trailer zum Film
Galerie:
Wir waren ein Mann
6 Bilder


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 12.09.2011, 15:03h
  • Es hat lange gedauert, bis der Film auf DVD und im Handel erhältlich ist. Man hätte ihn aber ja auch gleich synchronisieren können, dafür hatte man auch reichlich Zeit gehabt!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 JoonasAnonym
  • 12.09.2011, 21:56h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • Naja, das mit der Synchronisierung ist weniger eine Frage der Zeit als vielmehr eine Frage der Kosten.

    Dennoch finde ich es auch immer sinnvoll, wenn Filme synchronisert werden - zumindest wenn es gut gemacht wird.

    Erst recht bei DVDs, wo man dann auch noch zwischen Synchronfassung und Originalfassung wählen kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MarcAnonym
  • 12.09.2011, 22:15h
  • Also ich finde es auf jeden Fall sehr schade, dass man die Veröffentlichung nicht für eine Neueinreichung bei der FSK genutzt hat.

    Heute herrschen andere Maßstäbe bei der Altersfreigabe als vor 20 Jahren. Und bei Neubewertungen wird immer wieder auf ein niedrigeres Alter runtergestuft. Allerdings muss man das beantragen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 MarcAnonym
  • 13.09.2011, 10:22h
  • Antwort auf #3 von Marc
  • Ich meinte natürlich nicht nur vor 20 Jahren, sondern vor über 30 Jahren...

    Damals reichte schon das Thema Homosexualität und schon wurde ein Film erst ab 16 freigegeben.

    Das ist heute natürlich (und glücklicherweise) ganz anders. Bei einer Neueinreichung bekommen deshalb viele alte Filme zum Thema Homosexualität viel niedrigere Freigaben.
  • Antworten » | Direktlink »