Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15005
  • 20. September 2011, noch kein Kommentar

(Bild: Warner Music)

Auf dem neuen Album des britischen Trios dominiert partytauglicher Indie-Rock mit Titeln wie "It's a Party" oder "We Don't Need Money to Have a Good Time".

Sowohl textlich als auch musikalisch haben The Subways auf ihrem dritten Longplayer ein ideales Gleichgewicht gefunden. "Das Album hat die perfekte Heaviness und die perfekte Popness", sagt Billy. "Ich wollte, dass jedes Stück eine potenzielle Hit-Single ist, weil wir diese Art Songs gerne live spielen und das Publikum so intensiv darauf reagiert." Dass dieses Vorhaben einmal mehr gelungen ist, bewiesen Billy & Co. in diesem Sommer im Rahmen ihrer frenetisch gefeierten Festival-Auftritte, bei denen sie auch erste Kostproben aus dem neuen Werk präsentierten: Die knackige Teaser-Single "It's A Party" zum Beispiel, die Billy eigens fürs Live-Publikum geschrieben hat, als er allein in seinem Zimmer saß und sich nichts sehnlicher wünschte, als wieder in den Tourbus zu steigen.

Oder das groovige, mit einer großartigen Hookline aufartende "Celebrity", das von einem Mädchen handelt, das so davon besessen ist, berühmt zu werden, dass es seinen Weg im Leben verliert - Billys Reaktion auf die unerträgliche Celebrity-Kultur unserer Zeit, in der talentlose Plastikgesichter reich und "berühmt" werden, während die Finanzkrise hart arbeitende Menschen an den Rand des Abgrunds drängt.

Youtube | Mal reinhören: The Subways - We Don't Need Money To Have A Good Time

(Bild: Warner Music)

Auch zu diesem Thema liefert "Money and Celebrity" einen Beitrag: das rockig-rotzige "We Don't Need Money", die erste Single, zu dem Billy inspiriert wurde, als er mit Freunden einen draufmachte und das Geld schnell versiegte, weil alle ihren Job verloren hatten. "Wir brauchen kein Geld, um zu feiern" wurde zum Motto jenes Abends, fand seinen Weg aufs Album und ist für die deutschen Fans sogar in einer Version mit deutsch eingesungenem Chorus als Bonus-Track enthalten - eine ähnliche Liebeserklärung haben The Subways ihren deutschen Fans ja seinerzeit schon bei "Rock & Roll Queen" gemacht. "Money and Celebrity" - ein Album, so mannigfaltig wie ein Frühlingstag, so cool wie eine Winternacht, so aufwühlend wie ein Herbststurm und so herzerwärmend wie ein wunderschöner Sommerabend. Ein Album von The Subways eben.

Tour

27.08. Konstanz, Rock am See
03.09. Hamburg, Support Beatsteaks
15.09. Koblenz, Fort Asterstein
09.10. Offenbach, Capitol
12.10. Dortmund, FZW
13.10. Köln, E-Werk
18.10. Hamburg, Docks
24.10. Berlin, Astra Kulturhaus
29.10. Dresden, Alter Schlachthof
04.11. München, Backstage Werk
07.11. Stuttgart, Longhorn