Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1502
  • 14. August 2004, noch kein Kommentar

Sydney Das australische Parlament hat am Feitag ein Gesetz verabschiedet, dass die Ehe als Verbindung zwischen Mann und Frau definert und damit Homo-Ehen in den Regionen verhindert. Neben der konservativen Regierungspartei unter Premier John Howard stimmte auch die Labor-Party für die Vorlage, der offen schwule Abgeordnete der im linken Lager konkurrierenden Demokratischen Partei, Brian Greig, verglich die Diskriminierungen von Lesben und Schwulen mit denen von Juden. Der Führer der Demokraten, Andrew Bartlett, erzählte in der Debatte unter Tränen von der hohen Selbstmordrate unter jungen Schwulen. Homoorganisationen überlegen derzeit, die Verfassungsmäßigkeit des Gesetzes durch das Oberste Gericht Australiens klären zu lassen. (nb)