Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15044

Break My Fall:

Koks statt Fish & Chips


Die beiden Lesben Liza und Sally lieben und hassen sich, doch auch das Liebesleben ihrer schwulen Freunde Vin und Jamie läuft nicht perfekt

Jetzt auf DVD: "Break My Fall" zeigt drei leidenschaftlich-chaotische Tage und Nächte eines Lesbenpaares und ihrer schwulen Freunde im Londoner Eastend.

Von Carsten Weidemann

Sie sind ein nicht untypisches, junges Lesben-Paar aus dem Londoner Eastend: Liza und Sally leben in einer Bruchbude, träumen von der großen Musikkarriere mit ihrer Band "Blanket", schlagen sich mit Aushilfsjobs über die Runden und kaufen statt Fish & Chips lieber Koks. Doch um ihre Beziehung steht es nicht zum Besten: Liza neigt zu Jähzorn und Eifersucht, Sally versucht Abstand zu gewinnen und erreicht mit ihren unentschlossenen Eskapaden genau das Gegenteil.

Kanchi Wichmanns Spielfilm-Debüt "Break my Fall" zeigt drei Tage und Nächte dieser leidenschaftlich-chaotischen Liebe, die von Abhängigkeit geprägt ist und zwangsläufig zu scheitern droht. Mit dabei sind ihre beiden Freunde Vin, der als Callboy für Männer arbeitet, aber heimlich in die androgyne Sally verliebt ist, sowie der schwule Jamie, der eigentlich nur von einem bürgerlichen Leben träumt.

Verqueere Lovestory mit furiosem Soundtrack

Der Rhythmus des Films reflektiert den Rhythmus von Sallys und Lizas Beziehung: in der einen Minute scheinbar verträumt und romantisch, wenig später laut und heftig - vor allem wenn die vier Freunde zugedröhnt durch Londons Partynächte taumeln. Die beiden Hauptdarstellerinnen Sophie Anderson und Kat Redstone sind die perfekte Wahl für Wichmanns verqueere Lovestory. Passend unterlegt werden die Szenen mit einem furiosen Soundtrack von einigen der besten britischen Indie-Bands.

Ihr Motiv, emotionale Abhängigkeit und ihre Folgen in Beziehungen, packt Kanchi Wichmann in eindrucksvolle, bisweilen rauschhafte Bilder. Deutlich inspiriert von Filmemachern wie Bruce LaBruce, Pedro Almodovar und Lukas Moodyson gelingt es ihr, das komplexe Thema ohne Schuldzuweisungen und ohne Klischees zu zeigen. "Break my Fall" geht unter die Haut!

Break My Fall. Drei Tage und Nächte einer leidenschaftlichen Liebesbeziehung..., Drama, Großbritannien 2011, Regie: Kanchi Wichmann, Darsteller: Kat Redstone, Sophie Anderson, Kai Brandon Ly, Collin Clay Chace, Laufzeit: ca. 105 Min., Sprache: englische Originalfassung, Untertitel: Deutsch (optional), FSK 16, Pro-Fun Media

Direktlink | Offizieller Trailer zum Film