Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1508
  • 16. August 2004, noch kein Kommentar

Berlin Anlässlich der Affäre um das Priesterseminar im österreichischen St. Pölten hat der Lesben- und Schwulenverband in Deutschland (LSVD) von der katholischen Kirche ein unverkrampftes Verhältnis zur menschlichen Sexualität gefordert. Diese sei eine "gute Gabe Gottes", so LSVD-Sprecher Manfred Bruns. Gerade das Zölibat gehörre abgeschafft: "Es bewirkt, dass sexuell reife hetero- und homosexuelle Männer abgeschreckt werden. Stattdessen flüchten sich hetero- und homosexuelle Männer, die mit ihrer Sexualität im normalen Alltag nicht zu Recht kommen, ins Zölibat. Dass sie dann dort kläglich versagen, verwundert nicht", so Bruns. (pm)



SWR: Kirche züchtet unreife Priester

Die ARD befasst sich mit St. Pölten. Und zitiert ein Dokument, wonach Schwule geweiht werden dürfen - wenn sie schweigen.