Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1511
  • 17. August 2004, noch kein Kommentar

Lewisville Die texanische Stadt Lewisville ist in Kritik geraten, nachdem sie in der schulischen Sexualkunde Enthaltsamkeit propagiert und Kondome nicht erwähnt. Vier Schulbücher, die auf die Erwähnung von Kondomen als Verhütungsmittel verzichten, erhielten kürzlich von der Schulbehörde die Freigabe für die Gesundheitserziehung an den High Schools. Kevin Fisher, zuständig für die Auswahl des umstrittenen Unterrichtsmaterials, erklärte, die Bücher würden dem vorwiegenden Wunsch der Bevölkerung entsprechen - was jedoch im Widerspruch zu mehreren Studien steht. So hatten in der landesweiten Studie "Sex Education in America", an der auch die renommierte Harvard-Universität beteiligt war, 93 Prozent der Befragten geäussert, dass Sexualerziehung in der Schule unterrichtet werden sollte, nur 15 Prozent sprachen sich dafür aus, dass Abstinenz gelehrt werden sollte. Ein Sprecher des Texas Freedom Network kritisierte, dass eine Gruppe aus der politisch rechten Ecke den Jugendlichen die aufklärenden Informationen verweigern möchte. Dies sei gefährlich. Gail Lowe von der texanischen Schulbehörde unterstützte Fishers Haltung. "Ich glaube, Eltern haben mit überragender Mehrheit gezeigt, dass sie die Abstinenz unterrichtet haben wollen." (dj)