Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1513
  • 17. August 2004, noch kein Kommentar

Neu Delhi Die Polizei im indischen Neu Delhi (Indien) sucht in einem komplizierten Fall nach dem Mörder von zwei schwulen Männern und geht nun mehreren Spuren nach. Die Leichen eines Mitarbeiters der US-Botschaft und seines Freundes wurden am Samstag in dem Anwesen der Eltern von einem der Opfer gefunden. Die beiden Männer wurden erstochen. Sie haben offenbar ihren Mörder gekannt, so liegen etwa keine Spuren eines gewaltsamen Eindringens in das Haus vor. In dem durchwühlten Zimmer fand die Polizei Unmengen schwuler Pornografie, ein Foto sogar in der Hosentasche eines Opfers. "Es besteht die Möglichkeit, dass die Opfer jemanden erpressten", so ein Sprecher der Polizei. Einige Polaroid-Fotos, die in der Wohnung gefunden wurden, hatten Namen auf dem Rücken. Es wird aber auch in der örtlichen Stricher-Szene ermittelt, da eines der Opfer regelmäßig Kontakt zu männlichen Prostituierten suchte. Zuvor hatten die Männer eine Party besucht, die dem Abschied eines dänischen Freundes galt. Dieser ist seit dem Mord verschwunden und wird nun von der Polizei gesucht. Indische Homogruppen kritisierten die reißerische Berichterstattung der Medien. Sie befürchten, im Kampf um die Aufhebung des aus britischer Kolonialzeit stammenden Sodomie-Gesetzes zurückgeworfen zu werden. (dj)