Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=15157
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Intimrasur für Anfänger


#1 HinnerkAnonym
  • 12.10.2011, 15:42h
  • Also ich finde Schamhaare (ebenso wie Brusthaare) geil. Ich verstehe nicht, wieso Männer sich freiwillig da rasieren. Wer will schon wie ein Kleinkind aussehen?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 HannibalEhemaliges Profil
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
#4 MarcAnonym
#5 JapanfanEhemaliges Profil
  • 12.10.2011, 18:26h
  • Männer ohne Haare? oje, wo soll das noch hinführen.
    Die Natur wird sich dabei schon was gedacht haben...
  • Antworten » | Direktlink »
#6 beobachterAnonym
#7 alexander
  • 12.10.2011, 19:16h
  • Antwort auf #5 von Japanfan
  • und dann die "gänsehaut", nach dem rupfen , lol ?

    ich mag nacktfrösche, wenn sie von natur aus keine haare haben, ist ne ganz andere haut !
    behaarte, rasierte kerle, da stimmts dann mit dem erotischen geruch nicht mehr (pheromone).

    dann lieber wüstes gewölle, mit duft, den kraulfaktor nicht zu vergessen !

    ich finde, z.b. alten schweissmief auch abtörnend, aber frischer schweiss kann sehr erregend sein.

    wie auch immer, mal nackt, mal mit haaren, ist auch nicht schlecht !
    abwechslung "am gleichen mann"!

    ich finde das problem beim "rasierten mann" sind immer die nachwachsenden stoppel, wer einen starken haarwuchs hat, muss sich dann täglich einer ganzkörperrasur unterziehen, was die haut am körper meistens übel nimmt.
    aber jeder nach seiner facon !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#8 GastGastGastAnonym
  • 12.10.2011, 19:19h
  • @Japanfan:

    Ja, aber die Natür schafft die Haare beim Menschen gerade ab. Ein Fell sorgt für Schutz vor Kälte und Wärme. Vor allem die Kühlung ist beim Menschen aber effizienter gelöst (durch's Schwitzen). Daher verliert der Mensch immer mehr Haare. In 1000 Jahren sehen wir dann vielleicht aus wie Aliens aus den alten Filmen :) Ganz nackt.

    Ich selbst mag Haare und haarlose, aber keine rasierten. Die haben immer so eine schlechte Hautqualität. Graus...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 HannibalEhemaliges Profil
#10 JapanfanEhemaliges Profil
  • 12.10.2011, 19:31h
  • Antwort auf #8 von GastGastGast
  • Naja, jeder wie er's mag. Für mich aber nix :D

    beobachter@: ja ich lese in der Bibel. Aber auch in dem Koran, Tipitaka und in vielen anderen Schriften auch. Will halt irgendwann mal Religionswissenschaft und -philosophie studieren

    "schwul sein ist geil" Homosexualität ist nicht besser oder schlechter als Heterosexualität. Warum sollte man stolt auf etwas sein, das man nicht selber gewählt hat?

    "es gibt ein leben jenseits von schwollen!"
    ich bin ganz froh als Jungfrau. Klar werde ich hier aus dem Kaff mal wegziehen, aber ich werde mich nicht besaufen oder 400 Menschen "ficken". Bringt mir nix..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#11 Karl_Anonym
  • 12.10.2011, 20:28h
  • Mir ist's wurst, ob einer sich die Eier rasiert oder nicht. Bei mir selber löst das aber Kastrationsängste aus. Ich habe mal "Einwegrasierer" gekauft, und dank eines Druckfehlers fehlte auf dem Kassenbon das "n". Ich kann mit so was psychisch nicht umgehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 alexMucEhemaliges Profil
#13 beobachter-2Anonym
#14 vingtans
  • 13.10.2011, 00:52h
  • also so ganz kahl sieht irgendwie unmännlich aus, meiner meinung nach.

    aber nen busch ist irgendwie auch dezent unlecker.

    für mich machts die goldene mitte mit gestutzten haaren.

    und zum thema brusthaare... wie kann man die nur weghaben wollen?!
    ich mag sie sehr gerne, und hätte auch am liebsten welche.

    aber so bleibt mir nur zu sagen,

    ich hab zwei haare auf der brust, ich bin ein bär!
  • Antworten » | Direktlink »
#15 HannibalEhemaliges Profil
#16 stromboliProfil
#17 Karl_Anonym
  • 13.10.2011, 09:09h
  • Antwort auf #5 von Japanfan
  • Wir können also davon ausgehen, dass du dich auch im Gesicht nie rasierst und dir nicht die Haare schneiden lässt. Sicher greifst du auch in das natürliche Wachstum deiner Fingernägel nicht ein. Denn die Natur wird sich schon was dabei gedacht haben.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#18 beobachterAnonym
  • 13.10.2011, 11:47h
  • Antwort auf #10 von Japanfan
  • schatzerl, in einer heteronormativen und -sexistischen gesellschaft selbstbewusst anders (!) zu sein, sich gegen zwanghaft erzeugte "normen" zu behaupten, das ist sehr wohl etwas, worauf man(n) stolz sein kann.

    alles andere ist erfahrungsgemäß eher ein (häufig un-/unterbewusst) gezwungenes "understatement" nach dem motto: bloß nicht zu sehr auffallen. eben ein internalisierter minderwertigkeitskomplex!

    also das gegenteil von selbstbewusstsein und selbstachtung!

    man muss natürlich nicht gleich "400 menschen" (du meintest bestimmt jungs/männer) ficken, um nicht verklemmt zu sein, aber seine geilheit als lästig zu empfinden und sie sich wegzuwünschen ist ja auch keine lösung.

    dann schon lieber genießen, davon hast du dann wirklich was!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#19 stromboliProfil
#20 Natürlichkeit?Anonym
  • 13.10.2011, 14:02h
  • Diesen heteronormen Spruch über Männer: "Die Natur hat sich schon was dabei gedacht, deshalb sollte man sich nicht rasieren"
    finde ich auch völlig bescheuert.
    Frauen sind von Natur aus auch nicht unbehaart und haben von Natur aus buschige Schambehaarung, Achselbehaarung und sichtbare Haare auf den Unterschenkeln, da könnte man den Spruch genauso anweden weil es eben die Natur ist die Frauen so erschaffen hat nur schreit da niemand nach " das ist doch Natur, rasier es dir nicht weg".
    Dabei wird es bei Frauen den selben Grund haben wie bei Männern, das Menschen von Natur aus bestimmte Körperbehaarung haben.

    Wer Männer, die sich die Schambehaarung rasieren als unmännlich bezeichnet, müsste Frauen die sich die Schamhaare rasieren auch als unweiblich bezeichnen, denn die Natur hat es so eingerichtet das sowohl Männer wie Frauen in der Pubertät Schambehaarung entwickeln.
    Das Argument mit der Natürlichkeit, einseitig bezogen auf Männer, zieht also nicht.

    Wer sich rasieren will soll es tun und wer nicht der nicht, und so akzeptiert werden ohne das von manchen anderen Menschen wieder dämliche Sprüche fallen.
  • Antworten » | Direktlink »
#21 Lapushka
  • 13.10.2011, 15:28h
  • Ich finde unrasiert bei Männern besser.
    Aber wer es anders mag, soll es machen.

    Wenn er komplett "nackt" ist, finde ich das aber abturnend. Das bin nicht mal ich.
  • Antworten » | Direktlink »
#22 kaweAnonym
  • 13.10.2011, 17:41h
  • meine lieben herren ablehner der initmrasur!

    ich muss mich da fragen, warum gibt es denn überhaupt noch frisöre, die in regelmäßigen abständen seit jahr und tag die kopfhaare in form bringen, warum rasieren sich tag für tag millionen von männern im gesicht??

    warum soll man das unten nicht auch machen können, ohne sich seltsame begründungen dafür einfallen lassen zu müssen

    und von hygiene noch nie was gehört? mein anus lässt sich rasiert viel leichter sauber zu halten als mit dem gewölle.....

    und meine in die jahre gekommene empfindlcihkeit freut sich ungemeín über jede form einer leichter zugänglichen taktilen erregung.....

    also, was soll's

    jedem das seine

    aber ist ja schön.wenn wir keine anderen problemchen mehr haben
  • Antworten » | Direktlink »
#23 JaroslavAnonym
  • 16.10.2011, 16:58h
  • Ich fass es nicht, dass hier so viele auf Sackhaare, ich befürchte auch auf Achselhaare, stehen. Schamhaare gehen doch echt gar nicht. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, dass Mann früher Locken am Sack trug und ich getragen hab. Jeder vernünftige und moderne Mann rasiert sich heute zumindest den Sack, egal ob Homo oder Hetero. Wie sollen den die Balls gelickt werden?!
    Und zwischendurch ne Totalrasur ist auch gut.

    Rasieren ist keine Geschmacksfrage, das ist Standard, so wie Arsch abwischen..
  • Antworten » | Direktlink »
#24 User-WatchAnonym
#25 hahahaAnonym
#26 ZwiebackAnonym
  • 18.10.2011, 16:53h
  • Ich hab da mal ne Frage: In dem Artikel steht, dass man nach der Rasur die Haut im Intimbereich mit Babyöl oder Creme behandeln sollte. Gerade ersteres kann ich mir aber gar nicht vorstellen; ich habe selebr das Gefühl, dass meine Haut das Babyöl gar nicht leiden kann, wenn ich frisch rasiert habe. Liegt das dann eher an meiner Haut oder am verwendeten Öl?
    LG
  • Antworten » | Direktlink »
#28 wanderer LEAnonym
#29 Audi5000Anonym
  • 20.10.2011, 16:13h

  • Ich Rasiere auch, aber Dezent weil ich Leider auch Brusthaar habe! Und alles weg zu machen würde mir zulange Dauern und das wäre nicht mehr ich. Ich Rasier halt weil ich gern mal nen Cockring Trage und sich sonst die Haare Einklemmen.
  • Antworten » | Direktlink »
#30 hurraAnonym
  • 25.10.2011, 23:31h
  • Das fällt mir jetzt erst auf: Der Artikel steht unter "Sextrends". Was heißt das? Anstelle Sex zu haben, rasieren sich die Leute ihre Schamhaare weg. Also Leute gibt's ... da kannste nur den Kopf schütteln.
  • Antworten » | Direktlink »
#31 thecosyhomeProfil
  • 12.01.2012, 17:21hHodenhagen
  • Intimrasur ist schon was feines. Es gibt auch Männer, denen stehen Haare besser als nackte Haut. Muss mann einfach mal ausprobieren. Sie wachsen ja wieder nach.
    Wir bieten bei uns im Hause Sugaring an. Sugaring ist eine Haarentfernung mit Zuckerpaste. Tut auch weh, aber nicht so sehr wie mit Wachs.
    Die Steigerung wäre dann die Nachbehandlung mit einem Enzym, das die Haarwurzel angreift. Dadurch wachsen immer weniger Haare nach.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 ToschieAnonym

» zurück zum Artikel