Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?15246

Anarchie Girls

Wenn Lesben Mollis werfen


Die neu in die Stadt gezogene Vile ist fasziniert: Für Sandra taugt Lippenstift nur zum Malen von Parolen

Jetzt auf DVD: Im litauischen Underground-Drama "Anarchie Girls" trifft die schöne Landpomeranze Vile auf die Stadtrebellin Sandra.

Von Carsten Weidemann

Noch ahnt sie nicht, dass man aus Marmeladen-Gläsern auch Molotow-Cocktails basteln kann. Beladen mit Muttis selbstgekochter Konfitüre, kommt die junge Vile aus der litauischen Provinz in die Hauptstadt Vilnius und zieht zunächst zu ihrer altmodischen, griesgrämigen Tante. Als es ihr dort schon bald in jeder Hinsicht zu eng wird, nimmt sie spontan das Untermietangebot der geheimnisvollen Sandra an.

Und hier beginnt die eigentliche Geschichte: Die beiden jungen Frauen sind sich spontan sympathisch, auch wenn sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Während Vile ihre Haare brav zu einem Kranz geflochten hat, stehen Sandras kurze Stoppeln dank Gel wild nach oben. Sandra nennt sich Anarchistin, prügelt sich mit den Jungs aus dem Viertel und dreht jede Menge krumme Dinger. Vile ist fasziniert von ihrer neuen Vermieterin und verliebt sich über beide Ohren.

Ist Sandra eine Kämpferin oder einfach nur kriminell?

Doch der erste Eindruck von Vile als naiver Landpomeranze, die den coolen Sprüchen und Verführungskünsten der Stadtrebellin wehrlos erliegt, verflüchtigt sich schon bald. Je mehr sich Vile mit Bedeutung und Geschichte von Anarchie beschäftigt, umso mehr muss sie begreifen, dass Sandras Ansichten rein gar nichts mit alternativer Untergrundkultur oder gar mit Politik zu tun haben. Ist ihre Freundin einfach nur kriminell? Am Ende steht für Vile eine wichtige Entscheidung an: Nicht nur zwischen "richtig" und "falsch", sondern auch eine schmerzliche Entscheidung für ihr Herz.

"Anarchie Girls" von Saulius Drunga ist eine ungewöhnliche lesbische Liebesgeschichte aus dem modernen Litauen, eine etwas verwirrende Mischung aus Thriller, Underground-Studie und Coming-of-Age-Drama, Sehenswert auf jeden Fall!

Anarchie Girls (Originaltitel: Anarchy in Žirmunai / Anarchija Zirmunuose), Drama, Litauen, Ungarn 2010, Regie: Saulius Drunga, Darsteller: Toma Vaškeviciute, Severija Janušauskaite, Jurate Onaityte, Martynas, Migle Polikeviciute, Migle Rimaityte, Neli Ivancik, Aleksandras Kleinas, Laurynas Perkumas, Simas Buziliauskas, Jonas Versecka, Laufzeit: ca. 90 Min., Sprache: Litauisch, Untertitel: Deutsch (optional), FSK 12, Pro-Fun Media

Youtube | Offizieller deutscher Trailer
Galerie:
Anarchie Girls
10 Bilder